Deutsch in der Natur

Deutsch in der Natur

Das Goethe-Institut Glasgow bietet Workshops zum Thema "Deutsch in der Natur" für Schüler des Primarbereichs (P3-P6) an. Die Unterrichtseinheit verbindet eine spielerische Einführung in deutsche Sprache und Kultur mit Elementen der Erlebnispädagogik. Unser Workshop wurde sowohl für Schüler entwickelt, die noch keine oder wenig Vorkenntnisse in der deutschen Sprache haben, als auch für jene, die auf die schon vorhandenen Deutschkenntnisse aufbauen möchten.

Outdoor learning bietet ein wertvolles, nicht leistungsorientiertes Umfeld, sowie die Möglichkeit Selbständigkeit und Selbstvertrauen zu entwickeln. In der Natur lernen verstärkt eine positive Einstellung zum Lernen und ermutigt junge Menschen, Verantwortung für ihr eigenes Lernen zu übernehmen. Die Umgebung soll die Entwicklung von Kommunikations- Kompetenzen anregen. Untersuchungen haben gezeigt, dass der Sprachgebrauch draußen in der Natur fünf Mal höher ist als Räumen.

Der Inhalt des Workshops basiert auf einem erlebnisorientierten, praktischen Ansatz verbunden mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Die Schüler arbeiten alleine oder als Teil eines Teams an Ideen und Aufgaben, erforschen und erfahren spielerisch Sprache und Natur im Kreise ihrer Mitschüler.

Workshops „Deutsch in der Natur“ an Ihrer Schule
Die Workshops können Ihrem Schulhof, dem Spielplatz oder in einem nahegelegenen Park oder Waldstück stattfinden. Der Weg dorthin soll nicht weit oder kostspielig sein, jedoch setzt der Inhalt des Workshops schon im Klassenzimmer an, um die Kinder auf Deutsch als Sprache und deren bevorstehendes Erlebnis im Freien vorzubereiten.
 
Workshop Leiterin Andrea Fisher ist ausbildete Sozialarbeitern mit Erfahrung in der Kinder - und Jugendarbeit. Ihr Schwerpunkt liegt auf Outdoor Learning, sie hat eine Zusatzausbildung in Forest School Level 1 und 2 und leitet seit einigen Jahren Outdoor Learning Clubs in Glasgow. "Outdoor education and learning a language is a perfect combination for school children of all ages."