Siobhan Davies Dance: Traces Commissions

Katinka Bock, _o_o__o, Toronto, 2017 © Yuula Benivolski

Eine Schnittstelle von Tanz und Kunst

Das Tanzstudio Siobhan Davies Dance nimmt für seine innovative Herasgehensweise das Zusammentreffen von Tanz und bildende Kunst zu gestalten eien Vorreiterolle in Großbritannien ein. Neben spannender Interventionen in Kunstgallerien und dem Ermöglichen interessanter Kooperationen zwischen Tanzkünstlern und Bildenden Künstlern, holt Siobhan Davies Dance auch immer wieder Kunstausstellungen in ihre Tanzräume.

2017/2018 ist bei Siobhan Davies Dance das Jahr der Traces Commissions. Das neu etablierte Residenzprogramm erlaubt es drei bildenden Künstlern die Arbeit des Tanzhauses zu erkunden, zu testen und die Räumlichkeiten zu bespielen, in Resonanz auf ihre Eindrücke und Erfahrungen ihrer Zeit am Haus.

Das Goethe-Institut London freut sich die Bildhauerin Katinka Bock aus Deutschland als erste Residenzkünstlerin der Traces Commission bei Siobhan Davies Dance unterstützen und begrüßen zu dürfen.