Wettbewerb The Two Chairs

The 'Two Chairs' © Wikimedia Commons

Mo, 25.09.2017 -
Fr, 02.03.2018

Wettbewerb für Kreatives Schreiben

Ins Leben gerufen von Dr James Hodkinson, Warwick Universität, fordert dieser Wettbewerb Schüler dazu heraus, sich mit den Bildern der zwei Steinstühle zu befassen, die Teil des Hafez-Goethe Denkmals in Weimar, Deutschland sind. Es gedenkt der Werke des deutschen Dichters Johann Wolfgang Goethe (1749-1832). Seine Sammlung von Gedichten, der sogenannte West-östliche Divan (1819) erträumt sich nicht nur den Dialog zwischen dem christlichen Europa und der Welt des Islams, sondern versucht, die starren kulturellen Trennungen zwischen ihnen herunter zu brechen. Die Stühle wurden jedoch unbesetzt von den Bildhauern hinterlassen, die das Denkmal 2001 errichtet haben. So repräsentieren sie nicht nur Goethe und sein muslimisches Gegenstück, sondern gestatten es jedem, sich auf ihnen niederzulassen oder sogar den Sitzplatz zu wechseln und die Welt aus einem „anderen“ Blickwinkel zu sehen.

Teilnehmer müssen nicht wortwörtlich über Goethe und das Denkmal schreiben. Was sagen die Stühle Ihnen? Auf welche persönlichen Erfahrungen von Begegnungen oder Überschneidungen zwischen verschiedenen Kulturen können Schüler ihre Inspiration stützen? Schüler können in Englisch oder Deutsch schreiben. Der Beitrag kann ein Gedicht, eine Kurzgeschichte oder ein Stück Prosa sein, das aus nicht mehr als 1000 Wörtern besteht. Die Teilnahmekategorien sind: unter 18-Jährige und über 18-Jährige, mit je einem Gewinner für Englisch und Deutsch pro Altersgruppe (also insgesamt 4 Gewinner).

Teilnahme

Einsendeschluss ist der 2. März 2018. Die Beiträge sollten elektronisch bei  Dr Carly Hegenbarth eingereicht werden und eine Angabe über das Alter des Teilnehmers beinhalten.

Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

 

Zurück