Vortrag Brady Lecture 2019 mit John Kampfner

John Kampfner © John Kampfner

Mi, 04.12.2019

Goethe-Institut London

50 Princes Gate
Exhibition Road
SW7 2PH London

Wir freuen uns, dass wir John Kampfner als Redner für die diesjährige Brady-Lecture gewinnen konnten. In seinem Vortrag wird sich der Buchautor und Rundfunkmacher auf sein bevorstehendes Buch konzentrieren. Dieses hat den provokanten Titel Why the Germans Do It Better. Lessons from a Grown Up Country (Erscheinungsdatum Juli 2020).
 
Als 1989 die Berliner Mauer fiel, arbeitete John Kampfner als Ostberlin-Korrespondent für den Telegraph. Dreißig Jahre später findet er ein verändertes Land vor, das vor vielen Problemen steht: die sozialen Auswirkungen des Geflüchtetenzustroms, der Aufstieg der AfD, eine sich verlangsamende Wirtschaft, einer alternde Bevölkerung, eine überholte Infrastruktur und eine anhaltende Zurückhaltung in der Auslandspolitik. Doch im Vergleich mit dem vom Brexit-Chaos gebeutelten Großbritannien und Trumps Amerika, so argumentiert Kampfner, besitzt Deutschland die politische Reife, die es dem Land ermöglicht, sich den Herausforderungen der heutigen Welt besser als andere zu stellen.
 
Im Anschluss an den Vortrag folgt ein Q&A. Wir laden alle Besucher*innen mit Tickets zu einem Empfang nach der Veranstaltung ein.


John Kampfner ist ein preisgekrönter Autor, Rundfunkmacher, Kommentator und eine treibende Kraft in der britischen Kreativbranche. Er war leitender politischer Korrespondent bei der Financial Times, politischer Kommentator für das Today-Programm der BBC und Herausgeber des New Statesman. Er liefert regelmäßig Beiträge für britische und internationale Medien. Er gründete 2014 die Creative Industries Federation und war fünf Jahre deren CEO. Er war Gründungsvorsitzender von Turner Contemporary, einer der erfolgreichsten Kunstgalerien Großbritanniens. Zu seinen bisher erschienen fünf Büchern gehören der Bestseller Blair’s Wars (2003) und Freedom For Sale (2009), das in die engere Auswahl für den Orwell-Preis kam. Er ist Senior Associate Fellow am Royal United Services Institute (RUSI) und Berater der Frankfurter Buchmesse. Zusammen mit der Komikerin Shazia Mirza präsentiert er die Podcast-Reihe Pale, Male and Stale, die sich mit Politik und Identität befasst.

Tickets über Eventbrite buchen
 Brady Lecture
 
Durch seine Arbeit als Dozent und Rundfunksprecher für die BBC hat Philip Brady (1932-97) einen großen Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen Großbritannien und Deutschland geleistet. In Gedenken an seine Errungenschaften und die langjährige enge Zusammenarbeit organisiert das Goethe-Institut London die alljährliche Brady Lecture.
 
Vortragende vergangener Brady Lectures waren unter anderem Brendan Simms (2018), Anne McElvoy (2017), Neil MacGregor (2016), Christopher Clark (2014), David Chipperfield (2012), Norman Rosenthal (2010), Tacita Dean (2006), Peter Jonas (2005), Ian Kershaw (2003), Richard Wentworth (2002) und AS Byatt (2001).

Hier finden Sie Videos vergangener Brady Lectures




 

Zurück