Ausstellung Ausstellung Tate St Ives – Haegue Yang: Strange Attractors

Exhibition Tate St. Ives - Haegue Yang © Tate (Matt Greenwood)

So, 04.10.2020 -
So, 26.09.2021

Tate St. Ives

Porthmeor Beach
TR26 1TG Saint Ives

Aktuelle Infromationen zum Besuch von Tate St Ives finden Sie hier.
Diese Ausstellung vereint neue und bestehende Werke aus den Bereichen Installation, Skulptur, Zeichnung, Collage und Malerei. Haegue Yang erschafft immersive Umgebungen aus einer Vielzahl von Materialien. Ihre Skulpturen und Installationen verwenden oft industriell hergestellte Objekte, die mit arbeitsintensiven und handwerklichen Prozessen verwoben sind. Diese Prozesse spiegeln heidnische Kulturen und ihre tiefe Verbindung mit verschiedenen saisonalen Ritualen in Bezug auf Naturphänomene wider.

Der Kontext von St. Ives, die kornische Landschaft und ihr altes archäologisches Erbe sind wichtige Inspirationspunkte.

Haegue Yang: Strange Attractors ist die erste Ausstellung in der Tate St. Ives, die sowohl in der Galerie des neuen Gebäudes als auch in der Galerie mit Meerblick im ursprünglichen Gebäude stattfindet.

 
Haegue Yang wurde 1971 in Südkorea geboren, lebt in Berlin und Seoul und unterrichtet an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2018 wurde sie mit dem Wolfgang-Hahn-Preis ausgezeichnet und veranstaltete im selben Jahr eine Übersichtsausstellung im Museum Ludwig in Köln. Weitere Einzelausstellungsorte sind South London Gallery, UK (2019); La Panacée-MoCo, Montpellier (2018); La Triennale di Milano (2018); und Centre Pompidou, Paris (2016). Ihre Arbeiten wurden in großen internationalen Ausstellungen gezeigt, darunter Liverpool Biennial, UK (2018); die 21. Biennale von Sydney, Australien (2018); Sharjah Biennale 12, Vereinigte Arabische Emirate (2015); DOKUMENTA (13) in Kassel (2012); und die 53. Biennale von Venedig (2009). Ihre Arbeiten befinden sich unter anderen in Sammlungen des Museum of Modern Art, New York, USA; M +, Hongkong, China; Nationalmuseum für moderne und zeitgenössische Kunst, Südkorea; Tate, London, Großbritannien; im Solomon R. Guggenheim Museum, New York, USA; und im Walker Art Center, Minneapolis, USA.

 

 
©Tate


Unterstützt von der Henry Moore Foundation und dem Institut für Auslandsbeziehungen. Mit zusätzlicher Unterstützung von Kvadrat, Tate Members und Tate St Ives Members. Dank an die Li Yuan-chia Stiftung und das Studio Haegue Yang in Berlin und Seoul.

Das Goethe-Institut London unterstützt das Ausstellungsbegleitende Programm, weitere Informationen folgen. 
 

Zurück