Filmvorführung Cleo

Cleo © Detailfilm

Di, 24.05.2022

18:00 BST

Institut français d’Ecosse

Wir freuen uns sehr, unsere deutsche Kinoreihe in Kooperation mit dem Institut Français in Edinburgh fortzusetzen! Im Mai zeigen wir „Cleo“ mit englischen Untertiteln.

Deutschland 2020, Regie: Erik Schmitt | Darsteller: Marleen Lohse, Jeremy Mockridge, Max Mauff  | FSK: 6 | Laufzeit: 101 Min. | mit englischen Untertiteln

„Unter jedem Pflasterstein hier in der Stadt ist ein Schatz vergraben“, ist das Lebensmotto von Cleo seit ihrer Kindheit. Allerdings hat sie nach dem Tod ihres Vaters, mit dem sie immer auf Schatzsuche war, beschlossen, keinen Träumereien mehr hinterherzujagen; bis Paul, ein noch viel größerer Träumer, in ihr Leben tritt. Er besitzt nämlich eine Schatzkarte, die zu den Beuteverstecken der Gebrüder Sass führen soll – jenen legendären Berliner Geldschrankknackern aus der Zeit der Weimarer Republik, die eine magische Uhr erbeutet haben sollen, mit der sich die Zeit zurückdrehen lässt.
Es ist eine wilde und vor visuellen Ideen überbordende Schatzsuche durch Berlin, bei der Cleo immer wieder Persönlichkeiten aus der Vergangenheit begegnen, die sie mit guten Ratschlägen versorgen, von Marlene Dietrich über Heinrich Schliemann (als Entdecker von Troja ein noch größerer Schatzsucher als Cleo) bis hin zu Albert Einstein – gespielt von Jean Pütz, dem legendären Moderator der TV-Wissenschaftssendung Hobbythek. Mit viel Humor und skurrilen Nebenfiguren erzählt, ist Cleo vor allem auch eine Liebeserklärung an die Stadt Berlin, mit all ihren Vergangenheitsschichten, und ein Großstadtmärchen, so verspielt wie romantisch.

Buchen Sie Ihr Ticket auf Eventbrite.
Bitte beachten Sie, dass zwar keine Maskenpflicht mehr besteht, Besucher aber gebeten werden, weiterhin eine Maske zu tragen. Eintritt ist via George IV Bridge. Mehr Infos (auf Englisch) zu den Sicherheitsvorkehrungen im Kino.

Zurück