Sommercamp für Deutschlehrende

Fortbildung für Schullehrende

Sommercamp für Deutschlehrende

Sommercamp für Deutschlehrende aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien
28.06.2019 - 02.07.2019 in Lagodekhi, Georgien
Anreisetag: 27.06.2019 
Abreisetag: 03.07.2019
Ort: Waldhotel Lagodekhi

Sie unterrichten Deutsch als Fremdsprache an einer Schule, haben bisher nur wenig Unterrichtserfahrung und möchten neue Impulse für Ihren Unterricht bekommen?
Das Goethe-Institut Georgien veranstaltet das deutschsprachige internationale Sommercamp für Deutschlehrende, die an armenischen, aserbaidschanischen und georgischen Schulen Deutsch unterrichten.

INHALTE

In dieser Fortbildungsveranstaltung gehen wir den Fragen nach, was guten Deutschunterricht ausmacht, welchen methodisch-didaktischen Prinzipien er folgen soll und wie man bei der Planung eines aufgabenorientierten Unterrichts vorgeht.
Das Camp besteht aus einem methodischen und einem sprachlichen Teil.
Im methodischen Teil eignen Sie sich Grundlagenwissen für einen modernen, aufgabenorientierten Unterricht an. Im sprachlichen Teil werden Sie anhand selbst erstellter Beobachtungsbögen erkunden, wie moderner Deutschunterricht geplant werden sollte. Darüber hinaus machen Sie sich sowohl mit erfolgreichen Übungen, Aufgaben und Arbeitsformen, als auch mit Mini- und Großprojekten vertraut.

Ziele

Sie lernen Grundprinzipien guten Unterrichts kennen und analysieren durch reflektierende Selbsterfahrung, wie diese im Unterricht umgesetzt werden können.
Sie erstellen und diskutieren Entwürfe für eigenen Unterricht.

format

Kombinierte Fortbildung  mit Online-Vorbereitungsphase und Online-Nachkontaktphase
Online-Vorbereitungsphase: 20.06.-26.06.2019
Präsenzseminar: 28.06.-02.07.2019
Online-Nachkontaktphase:

Leistungen

  • Zug- oder Minibustransfer
  • Vollpension an Seminartagen
  • Betreuung rund um die Uhr
  • Freizeitaktivitäten
  • Kulturelle und sportliche Aktivitäten

teilnahme

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt: 20 Lehrerinnen und Lehrer georgischer, armenischer und aserbaidschanischer Schulen, welche Bereitschaft zum interkulturellen Dialog mitbringen und Spaß am Campleben haben (einfache Einrichtungen, Gemeinschaftsverpflegung und gemeinsame Abendveranstaltungen), werden in einem Bewerbungsverfahren ausgewählt und eingeladen.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Schullehrerinnen und Schullehrer mit wenig Unterrichtserfahrung. Ein gut funktionierender Internetzugang ist für die Vorbereitungsphase Voraussetzung.

seminarteam

Pati Ramishvili (Georgien)
Judit Härtig (Deutschland)

preis

Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Das Goethe-Institut Georgien übernimmt Reise-, Unterkunft- und Verpflegungskosten an Seminartagen.

BEWERBUNG UND KONTAKT

Interessierten sollen sich über das Online-Bewerbungsformular bis spätestens 09.06.2019 bewerben.

Detaillierte Informationen:ana.mshvildadze@goethe.de

Zurück