Deutschlehrertag in Aserbaidschan

Netzwerk zum Deutschlehrertag Gocha Nemsadze, Goethe-Institut Georgien

Di, 28.03.2017 -
Mi, 29.03.2017

Die deutsche Botschaft in Baku und das Goethe-Institut Georgien laden alle Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer herzlich zum Deutschlehrertag 2017 in Sheki ein.
 
 
Am 28./29. März findet in Sheki nach vielen Jahren wieder ein Deutschlehrertag statt. Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer aus ganz Aserbaidschan erhalten dort Informationen zur Arbeit der deutschen Mittlerorganisationen, dem neuesten Stand der Fremdsprachendidaktik, zum Studium in Deutschland, zu Fortbildungen und vielem mehr.
 
Der Schwerpunkt des ersten Tages liegt auf der Arbeit der Mittlerorganisationen in Aserbaidschan. So werden sich der Deutsche Akademischer Austauschdienst (DAAD), die Zentralstelle für das Auslandschulwesen (ZfA), das Sprachlernzentrum Aserbaidschan (SLZ) und das Goethe-Institut (GI) den Lehrerinnen und Lehrern vorstellen.
 
Bernadett Verress, Fortbildnerin des Goethe-Instituts aus Budapest, referiert unter dem Titel „Deutschunterricht mit einfachen Mitteln“ über die zahlreichen Möglichkeiten, modernen Fremdsprachenunterricht ganz einfach und dennoch ganz interessant zu gestalten. Bei einem anschließendem Empfang der deutschen Botschaft Baku und dem „Markt der Möglichkeiten“ besteht ausreichend Gelegenheit zu Austausch und Diskussion.
 
Am zweiten Tag können die Lehrerinnen und Lehrer an drei Workshops zu den Themen Spiele, Lieder und Aktionen im Sprachunterricht teilnehmen.
 
Das vorläufige Programm und die Anmeldeformulare finden Sie hier:
Programm   Einladung Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 13. März 2017. 

Verantwortlich: ku-100@diplo.baku.de & eike.pockrandt@goethe.de
 
 

Zurück