Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Maren Kames

Maren Kames
© Mathias Bothor

Maren Kames wurde 1984 in Überlingen am Bodensee geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften, Philosophie und Theaterwissenschaft in Tübingen und Leipzig, danach am Institut für Literarisches Schreiben in Hildesheim. Ihr Debüt 'Halb Taube Halb Pfau' erschien 2016 im Secession Verlag für Literatur und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit ihrem zweiten Buch 'Luna Luna' (2019) war sie für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020 nominiert. Zu beiden Büchern erschienen, zum Teil unter ihrer Mitwirkung, Hörspiele im SWR und bei Deutschlandfunk Kultur. Maren Kames arbeitet auch als Übersetzerin, vorwiegend für die israelische Autorin Sivan Ben Yishai, und lebt als freie Autorin in Berlin.

BIBLIOGRAFIE

Halb Taube Halb Pfau, Secession Verlag für Literatur 2016

Luna Luna, Secession Verlag für Literatur 2019

AUSZEICHNUNGEN (AUSWAHL)

2013 Jurypreis für Lyrik sowie Publikumspreis beim 21. Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin

2014 Stipendiatin des 19. Klagenfurter Literaturkurses

2015 Stipendium des Berliner Senats

2016 Stipendiatin des Literaturhauses Stuttgart in der Akademie Schloss Solitude

2017 Anna Seghers Preis, Düsseldorfer Poesiedebütpreis

2019 Stipendiatin der Villa Aurora in Los Angeles

2020 Literaturpreis "Text & Sprache" des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft

2020 Literaturpreis der Landeshauptstadt Wiesbaden
 
Online-Seminar für Übersetzer*innen am 11.11.20:

(Un-)Möglichkeiten der Lyrikübersetzung
 

Top