Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

8. - 10. Oktober: Chania
Europaküche Chania mit Mischa Leinkauf

Für die Europaküche Chania hat Mischa Leinkauf mit Studierenden der TU Chania drei Tische aus gefundenen Materialien gebaut, sie auf einen öffentlichen Platz gestellt und so drei Tage lang einen Treffpunkt geschaffen, wo gemeinsam gegessen, getrunken und über Europa diskutiert wurde.

Zurück zur Hauptseite

Eine Stadt. Drei Tische. Drei Tage.

Das war die Europaküche Chania:

Das Philoxenia-Experiment

Wie Fremde sich bei einem Projekt auf Kreta trotz Corona freundlich näher kamen, weil sie gar nicht so fremd sind











Über den Künstler

Mischa Leinkauf ist Berliner Künstler und Filmemacher und arbeitet an performativen und filmischen Werken, in deren Zentrum die Umnutzung urbaner Topografien, die Auslotung ihrer Grenzen und das in Fragestellen gängiger gesellschaftlicher Verhaltensweisen steht. Seinen Videoinstallationen liegen meist subversive Interventionen zu Grunde.  Sie vereinen ästhetisches Ereignis und erlebte existenzielle Erfahrung. Die Schnittstellen an den Grenzbereichen individueller Freiheit dienen hier als nutzbare Erweiterungen des künstlerischen Handlungsspielraumes. Leinkaufs Arbeiten werden weltweit auf Filmfestivals sowie in Museen, Galerien und Ausstellungshäusern gezeigt, wie zum Beispiel: Museum of Contemporary Art Tokyo, Kunstmuseum Bonn, ZKM Karlsruhe, Manifesta 11, Moderna Museet Stockholm oder Helsinki Art Museum. Sie wurden mit Stipendien, Kunst- und Filmpreisen ausgezeichnet wie u.a. mit Nominierungen zum deutschen Kurzfilmpreis und dem Europäischen Filmpreis.

Top