Deutsch-Griechischer Literaturaustausch

Frau auf Couch © Getty Images

#onlinestattpräsenz


Mit Literatur durch die Corona-Krise – trotz abgesagter Veranstaltungen, geschlossener Buchhandlungen und Bibliotheken.
Wir informieren Sie über die deutsch-griechische Literaturszene und stellen Ihnen interessante digitale Angebote aus dem deutschsprachigen Raum vor.​

 

Digitale Literaturangebote

Common Ground- Literarisches Frühstück @ Traduki

„Common Ground“: Literarisches Frühstück

Seit April bringen ausgewählte Autorinnen und Autoren beim „Literarischen Frühstück“ persönliche Erfahrungen und Einschätzungen und natürlich eine ganze Menge Lesestoff aus Südosteuropa in die heimischen Wohnzimmer. Jeden Donnerstag um 9:30 Uhr wird ein neuer Beitrag über Facebook und YouTube veröffentlicht. Common Ground ist ein Projekt des Übersetzungsnetzwerks TRADUKI  und Schwerpunktregion der Leipziger Buchmesse 2020-2022.
 
 

 

Pavlina Marvin @ Oliver Holms

Zeit zuzuhören

Das Projekt „Zeit zuzuhören” bietet eine Sammlung von Geschichten – erzählt von Erzähler*innen aus allen Bereichen der Kunst, von überall auf der Welt.
Sehen Sie sich den griechischen Beitrag an.


 

Artikel zum Thema

Ökologie & Nachhaltigkeit im aktuellen Kinderbuch @ Fischerverlage

BÜCHERWELT
Ökologie & Nachhaltigkeit im aktuellen Kinderbuch

Peter Wohlleben hat mit „Hörst Du, wie die Bäume sprechen?“ und „Weißt Du, wo die Tiere wohnen?“ nach seinen Bestsellern für Erwachsene auch die Kinder für den Wald und die Natur begeistert. Nun liegen etliche Kinderbücher vor, die ihr Augenmerk auf den Schutz der Umwelt und die Auswirkungen des Klimawandels richten.

Demokratie in der Literatur © Campus, © Rowohlt, © Reclam

BÜCHERWELT
Die Deutschen suchen nach ihrer Identität, die Demokratie fürchtet um ihre Zukunft.

Demokratieverdruss, Rechtspopulismus, Digitalisierungsschrecken. Auch die Sachbuchautoren haben ihren Anteil daran, die massiven Verschiebungen des moralisch-ethischen Konsens’ der alten Bundesrepublik zu erörtern.

Der Serviervorschlag eines Gedichts © pixabay/free-photos, © S. Fischer Verlag, © Kookbooks Verlag

LITERARISCHES ÜBERSETZEN
Der Serviervorschlag eines Gedichtes: Lyrikübersetzen als Extremsportart

Das Misstrauen gegen das Übersetzen von Lyrik scheint in erster Linie aus der Vorstellung hervorzugehen, die poetische Sprache weiche in der Regel vom üblichen, sozial akzeptablen Sprachgebrauch so sehr ab, dass sich das Unterfangen des Lyrikübersetzens nur mit einer Zirkusnummer oder einer Extremsportart vergleichen ließe.

Litrix.de

Litrix

Litrix.de bietet für aktuelle Titel, die auf unserem Portal vorgestellt werden, eine Übersetzungsförderung ins Griechische an. Hierzu finden Sie die entsprechenden Autorenporträts, Buchbesprechungen und Leseproben auch in griechischer Übersetzung.

Mehr auf Litrix.de

Aktuell

Videos

Maria Topali und Durs Grünbein Goethe-Institut Athen/Georgia Salambasi

LITERATUR
Athens verborgene Flüsse

Maria Topali führt Durs Grünbein auf den Spuren von Ilissos und Iridanós, der verborgenen Flüsse Athens. Ausgangspunkt ist das antike Flußbett des Ilissos in der Nähe des Olympieion (Tempel des Olympischen Zeus). Die Stelle ist bekannt aus dem platonischen Dialog „Phaidros“, frei rezitiert von Thomas Mann in „Der Tod in Venedig“. Durs Grünbein liest aus „Phaidros“, Maria Topali liest aus „Der Tod in Venedig“, beide lesen aus dem platonischen Dialog „Kritias“.

Rückblick

Syn-Energy

Lyriksymposium
Syn-Energy

Gegenwartslyrik – eine Kunst für die Nische oder eine Literatursparte mit neuen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten?
 

Veranstaltung: Litrix.de - Ein Wegweiser durch den Bücherwald © Goethe-Institut

16. Internationale Buchmesse in Thessaloniki

Mit dabei im eigens konzipierten Stand und mit vielen Veranstaltungen: Das Goethe-Institut Athen und Thessaloniki.