Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Radio Athene / Dexter Sinister© Radio Athene / Dexter Sinister

RADIOATHENES.TV IST JETZT LIVE!

Radio Athènes ist bereits seit einigen Jahren ein enger Partner des Goethe-Instituts Athen und startet nun eine neue Website, welche Bilder von vergangenen Veranstaltungen zeigt. Das Goethe-Institut Athen ist stolz ein Teil hiervon zu sein!

radioathenes.tv ersetzt das Radio des Originals durch einen Fernseher. Die neue Website zeigt dokumentarische Bilder von Veranstaltungen, die in den vergangenen fünf Jahren bei Radio Athènes stattgefunden haben, im Menü kann der Kanal gewechselt werden. Ein cc-Knopf unten rechts dient zum Ausblenden der Bildunterschriften. Die *-Taste gibt alle Kanäle ohne Unterbrechung wieder. Durch das Anklicken einer beliebigen Stelle auf dem Bildschirm wird die Anzeige angehalten.

Obwohl es dringender denn je erscheint, reale, physische Erfahrungen gegenüber virtuellen zu bevorzugen (schon für Nietzsche war das wirklich Überraschende eher der Körper), ist radioathenes.tv eine Chronik außergewöhnlicher Gemeinschaften und Kooperationen, die um die gemeinsame Liebe zur Kunst entstanden sind. In einer Zeit, in der es noch möglich war, beieinander zu sein.

Helena Papadopoulos (Radio Athènes): „Im Jahr 2015 haben wir uns mit Dexter Sinister – die Abkürzung für das Duo David Reinfurt und Stuart Bailey – zusammengesetzt, um über die Website des neu gegründeten Radio Athènes zu sprechen.

Aufgrund unseres irreführenden Namens, der suggeriert, dass wir Hörfunk senden (gelegentlich tun wir das auch) und auch aufgrund unserer allgemeinen Skepsis gegenüber Bildern im Internet haben wir uns für eine Website ohne Bilder entschieden.

radioathenes.org wurde so gestaltet, dass die gesamte Kommunikation über Text und einen Audiokanal läuft, unterstützt durch ein von Dexter Sinister entwickeltes Sternchenzeichen (*), das zum De-facto-Logo für Radio Athènes geworden ist.

Im März 2018 begannen wir mit David über eine Schwesterwebseite nachzudenken. Es brauchte einen Lockdown, um das Material aller Ausstellungen, Veranstaltungen, Lesungen, Diskussionen, Filmvorführungen und Vernissagen aus unserem Hauptsitz und von anderen Orten hervorzuholen und zu bearbeiten.“

 
David Reinfurt (Dexter Sinister): „Die neue Website ist ein Schritt nach vorne, aber auch ein Schritt zurück. Die Website schwebt zwischen zwei Zeitpunkten, die mindestens 50 Jahre auseinander liegen. Um 1970 waren Schwarz-Weiß-Fernseher üblich. Diese noch etwas magischen Geräte zogen Signale aus der Luft und boten eine Art Proto-Internet, welches weit voneinander entfernten Zuschauern eine kollektive elektronische Erfahrung bot.

Fünfzig Jahre später wirkt die neue Webseite wie ein Relikt. Vielleicht haben wir kollektiv die Nase voll von dem Glänzenden und/oder Neuen. Ich selbst bin an vielen Tagen entschieden gegen das Internet und würde gerne einen Fernseher einschalten, wenn ich einen hätte.“

Die neue Website:
https://www.radioathenes.tv

Und wie gehabt:
https://www.radioathenes.org

 
Radio Athènes wird unterstützt vom Outset Contemporary Art Fund (Griechenland).

Top