Webinar Inklusion vs. Integration - Teil 2

Stipendiaten Nachkontakt @ Colourbox

Fr, 28.06.2019

Online/Webinar-Raum

„Das Leitbild der Inklusion zielt – im Gegensatz zur Integration – auf alle Menschen und setzt damit das Ziel, Schule für alle SchülerInnen (und auch für alle LehrerInnen) zu einem anregenden und angenehmen, fördernden und herausfordernden Ort des Lernens zumachen. Die ganze Schule gewinnt." (Wilfried W. Steinert)
 
Beide Begriffe bezeichnen zwei unterschiedliche Konzepte und stehen für zwei verschiedene (gesellschaftliche) Ansätze und Formen des Lernens/Lebens.
Die UN-Konvention fordert Inklusion, also die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben, denn Inklusion ist ein Menschenrecht.
Auf der Basis dieses Menschenrechtes und insbesondere der Rechte des Kindes steht inklusives Lernen vor der Herausforderung, sowohl individuell als auch gemeinschaftlich wirksam zu werden.
Differenzierung, Integration und Individualisierung sind keine Inklusion…
Zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Konvention in Deutschland konnte einiges erreicht werden. In vielen Punkten besteht jedoch noch Handlungsbedarf.
 
In unserem Webinar möchten wir dazu einladen folgende Leitfragen zu reflektieren und zu diskutieren:
 
1. Was unterscheidet die Inklusion von der Integration?
2. Welche Inklusionsmodelle gibt es? Gibt es Beispiele gelungener Inklusionskonzepte und praxisnaher und alltagstauglicher Beispiele?
3. Wie gelingt inklusiver Unterricht? Welche Kriterien sind bei der Umsetzung zu berücksichtigen?
4. Wo besteht noch Handlungsbedarf?
5. Wie gelingt die Kommunikation mit Eltern, KollegInnen und der Schulleitung?
6. Was kann auf der Ebene der Schulorganisation für inklusive Bildung getan werden? 

Referentin: Kristine Petrusic, seit 2015 Leiterin der Spracharbeit und Stellvertretende Institutsleiterin, Goethe-Institut Kroatien.
 
13 Jahre lang DaF-Lehrerin an einer Grundschule ( 1.-8. Klasse) und zuständig für die Junglehrerausbildung an der Lehrerfakultät in Zagreb. Stellvertretende Präsidentin des kroatischen Deutschlehrerverbandes. Multiplikatorin der Agentur für Bildung und Erziehung.
 
Anmeldefrist: Bitte senden Sie das Anmeldeformular einen Tag vor dem Webinar, bis spätestens 15:00 Uhr per E-Mail an: bk@athen.goethe.org. Tel.: +30 210 3661017
 

Wenn Sie noch nie an einer solchen Sitzung mit Adobe Connect teilgenommen haben:

Überprüfen Sie bitte vor der Sitzung über den folgenden Link Ihre Verbindungs- und Softwareeinstellungen:

https://goethe-institute.adobeconnect.com/common/help/de/support/meeting_test.htm

Damit überprüfen Sie, ob die aktuelle Version von Flash und das nötige Add-In installiert sind. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf der Seite, falls Sie das Add-In oder Flash installieren müssen. Für die Installation von Flash benötigen Sie Administrations-Rechte auf Ihrem Rechner.
Den Link zum Webinar-Raum schicken wir Ihnen per E-Mail, sobald Sie sich für das Webinar angemeldet haben.
 
Audioeinstellungen:

Für die virtuelle Präsenzsitzung brauchen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon).
Sie können Ihre Audio-Einstellungen im Raum schon vor der Sitzung überprüfen. Klicken Sie dazu auf den Link zu dem virtuellen Besprechungsraum, den Sie von uns erhalten werden. Melden Sie sich als Gast an. Dazu brauchen Sie keinen Benutzernamen oder Passwort. Geben Sie ins Feld „Name“ einfach Ihren Namen ein.
Wenn Sie im virtuellen Besprechungsraum sind, sehen Sie oben links den Menüpunkt "Meeting". Wählen Sie unter diesem Menüpunkt "Assistent zur Audio-Einrichtung" aus und folgen Sie den dort gezeigten Schritten. So können Sie Ihr Mikrofon und Ihre Lautsprecher testen.

Zurück