Präsentation, Gespräch Starship

Starship © Starship

Mi, 18.01.2017

Goethe-Institut Athen

Omirou Str. 14-16
P.O.B. 3 03 83
10033 Athen

A presentation in five seasons

Im Rahmen des apropos documenta Projekts sprechen die Herausgeber*innen der Zeitschrift Starship über das Publizieren als Künstler*innen und stellen die Themen, Künstler*innen und Texte vor, die in Starship in den letzten zwei Jahren publiziert wurden.

"Im Wort Zeitschrift ist mit dem Wort Zeit ja schon etwas angelegt, was sie tun kann, nämlich, über die Zeit, in der sie entstanden ist, etwas auszusagen und das hieße jetzt gleichzeitig, dass die Zeitschrift eigentlich gar nichts aussagen könnte, wenn sie sich damit nicht gleichzeitig auch immer in den Ablauf von Zeit einschreiben würde. Dabei hat sich das, was man das Thema nennen könnte, immer im Gespräch mit FreundInnen und Menschen, die wir bewundern, entwickelt, und dadurch, dass wir die Zeitschrift nicht in Hinblick auf ein künftiges Publikum konstruieren, sondern um eine Beziehung zwischen denen herzustellen, die etwas in, und für die Zeitschrift gemacht haben.
Das heißt auch, Starship ist vielstimmig und die Richtungen, die die Texte und Bilder nehmen, während sie sich in die Lesenden hinein auflösen, folgen nicht einem vordefinierten Wunsch der HerausgeberInnen (oder etwas, das man ein Programm nennen könnte), wobei wir klarerweise hinter allem stehen, das wir publizieren".


Starship ist eine in Berlin produzierte Kunstzeitschrift, herausgegeben von Gerry Bibby, Nikola Dietrich, Martin Ebner, Ariane Müller und Henrik Olesen.

Nebenveranstaltung 

Starship bei Radio Athènes
Ein Nachmittag mit Musik, Ariane Müller, Martin Ebner und den jüngsten Ausgaben von Starship.
21.1.2017, 14:00 – 17:00
Radio Athènes, Petraki Str. 15, Athen 10563

Zurück