Workshop MEDIENGESTÜTZTES LEHREN UND LERNEN

Mediengestütztes Lehren und Lernen @Goethe-Institut/Felix Rettberg

Sa, 21.10.2017

Goethe-institut Athen

Omirou Str. 14-16
P.O.B. 3 03 83
10033 Athen

Unterrichten mit der interaktiven Tafel (IWB), Baustein 3: Fortbildungsangebot für Deutschlehrende aller Schulformen und Stufen

Mit seinem Projekt „Mediengestütztes Lehren und Lernen in Südosteuropa: digital, interkulturell, projektorientiert (DIP in SOE)“ möchte das Goethe-Institut den Deutschunterricht an Schulen mit Hilfe von digitalen Medien fördern. Im Rahmen mehrerer Fortbildungsreihen lernen Sie als Lehrkraft souverän und effizient mit Medien im Unterricht umzugehen.

Der Workshop „IWB, Baustein 3“ ist der letzte von 3 Workshops zu diesem Thema.

Beschreibung
In Modul III der Fortbildungsreihe zum Thema IWB lernen Sie die vielen fortgeschrittenen Funktionen der IWB kennen. Die Arbeit mit der Software Notebook ist fester Bestandteil des Moduls III. Ziel wird es sein, komplexe und umfangreiche Tafelbilder am IWB (mehrere Folien mit dem Lerninhalt) für Ihren Unterricht zu erstellen. Dabei spielen der Lesson Activity Builder und das Tool Shout it out eine sehr wichtige Rolle. Haben Sie einmal eine Übung oder Unterrichtssequenz erstellt, lässt sie sich später erneut verwenden.
 
Voraussetzung
Um sich zu Modul III der Fortbildungsreihe zum Thema IWB anmelden zu können, sollten Sie EDV-Grundkenntnisse (Word, Internet) besitzen. Die Bedienung eines Computer und Laptops stellt für Sie kein Problem dar. Sie wissen, wie eine IWB funktioniert und kennen die potenziellen Möglichkeiten, die Ihnen das IWB für den Unterricht bieten kann, wie z.B. ein Tafelbild erstellen oder eine Aktivität planen. Sie kennen einfache Funktionen der Software Notebook des IWB-Herstellers SMART. Sie können das IWB technisch bedienen und erfolgreich im Unterricht einsetzen.
 

Zurück