Workshop Workshop Lese- und Schreibkompetenz, auch im Hinblick auf die B2-Prüfung

Aufbau von Lese- und Schreibkompetenz,  auch im Hinblick auf die B2-Prüfung © Goethe-Institut / Bernhard Ludewig

So, 22.10.2017

Sportverein Korfu

Fortbildungsseminar für Deutsch Lehrende im Sekundarbereich und in der Erwachsenenbildung

Lesen und Schreiben sind in der Unterrichtspraxis eng miteinander verknüpft. Die beiden unterschiedlichen Kompetenzbereiche unterstützen sich gegenseitig.
Der Workshop ist diesen beiden Fertigkeiten gewidmet, also dem Aufbau von Lese- und Schreibkompetenz entsprechend der Anforderungskriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) auf der Stufe B2 (s.u.: Auszüge aus dem GER).  
 
Im Teil „Lesen“ werden Strategien zur Texterschließung an Lernstationen vorgestellt, erarbeitet und ausprobiert. Besonderes Augenmerk liegt auf der semantischen und der grammatischen Analyse von Texten im Unterricht.
Im Vordergrund des Teils „Schreiben“ stehen die Aspekte Inhalt, Aufbau, Textverknüpfung und Wortschatz und wie diese für eine gelungene Textproduktion trainiert werden können.
Anschließend soll an authentischen Beispielen das Korrekturverfahren veranschaulicht und erprobt werden.
 
Nicht zuletzt sollen einige Hinweise zur Aktivierung und Vermittlung von „Weltwissen“ im Unterricht gegeben werden. Der Aufbau von Weltwissen, besonders der sog. landeskundlichen Kenntnisse über Deutschland, das gerade bei jüngeren Lernenden unsere Unterstützung braucht, ist unentbehrlich für das Verstehen und Produzieren von Texten.
  Referentin: Friederike Jähnig, freie Mitarbeiterin Goethe-Institut Athen

 

Zurück