Online-Seminar für Übersetzer*innen Der kulturelle Kontext beim literarischen Übersetzen

Übersetzen © Shutterstock

Mo, 09.11.2020

Online

Spielt es eine Rolle, wo der/die Übersetzende lebt und kann man in beide Sprachrichtungen gleichermaßen gut übersetzen?
Wo liegen die kulturspezifischen Unterschiede im Bereich Lektorat, berufliche Vernetzung und internationale Kultur- und Förderpolitik?
Welchen Einfluss haben die Entwicklungen im Bereich Technik und Digitalisierung auf die Textarbeit?

Es gibt einige äußerliche Faktoren, die man als "kultureller Kontext" bezeichnen könnte, und die Schreiben und Übersetzen im deutsch- und griechischsprachigen Raum beeinflussen.

Sprecher*innen:
Christos Asteriou, in Berlin lebender Autor und Übersetzer,
Marianna Chalari, Übersetzerin aus Athen, und
Michaela Prinzinger, zwischen Berlin und Leiden, NL, pendelnde Autorin und Übersetzerin, beleuchten diese Fragen aus ihrer jeweiligen Lebens- und Arbeitsperspektive.
Im Anschluss folgt eine Diskussion.
 
Veranstaltungsbeginn: 19:00 Uhr (griechische Zeit)
 
Klicken Sie hier, um sich anzumelden.

Zurück