Open Call Residenzprogramm Leipzig-Thessaloniki 2021

Residenzprogramm Leipzig-Thessaloniki 2021 ©Halle 14

Mi, 01.09.2021 -
Mi, 01.12.2021

Residenzprogramm des Goethe-Instituts Thessaloniki in Kooperation mit der Stadt Leipzig, dem Kunstzentrum HALLE 14 und dem Literaturmagazin Edit

Dieses Jahr findet das interdisziplinäre Austauschprogramm zwischen Leipzig und Thessaloniki zum 4. Mal statt. Geschichte und Gegenwart der beiden Partnerstädte bieten zahlreiche, teils bis heute unentdeckte Verbindungslinien, die sich literarisch und künstlerisch erkunden lassen und für den Kulturaustausch aktiviert werden könnten. Dafür wurden je zwei Stipendien in Leipzig und Thessaloniki ausgeschrieben.
 
Im ersten Halbjahr 2021 lud die HALLE 14 in der Leipziger Baumwollspinnerei die beiden griechischen Künstler Sam Albatros (Literatur) und Evangelia Basdekis (Bildende Kunst) zum Arbeitsaufenthalt ein. Ab September sind die deutschen Künstlerinnen Cosima Petratos (Literatur) und Laila Uhl (Bildende Kunst) zu Gast im Goethe-Institut Thessaloniki.

EXCHANGE PROGRAM THESSALONIKI - LEIPZIG 2021

Stipendiat*innen aus den vergangenen Jahren waren Klara Zeitz, Alisa Kossak, Aikaterini Gegesian, Marios Chatziprokopiou, Lucia Graf, Geeske Janßen, Elma Petridou, Evita Tsokanta,Peter Hermans, und Christine Koschmieder.

Zurück