Film OFF – SEASON

Chambre 666 @ Wim Wenders Stiftung

Mi, 08.07.2020 -
Do, 09.07.2020

Terrasse

Omirou 14-16
106 72 Athen

Filmprogramm in Kooperation mit dem Syros International Film Festivals (SIFF)

Was versteht man unter „Off Season“, wenn der Tourismus, wie wir ihn kannten, aussetzt? Was heißt „außen“ und was „innen“, wenn unser Zeitempfinden sich ganz und gar auf die Gegenwart, auf den Imperativ des „hier und jetzt“ verengt? „Off Season“ war das Thema des diesjährigen Syros International Filmfestivals, das wegen der Pandemie anders aufgestellt werden musste. Wir zeigen eine kleine Auswahl an Filmen auf der Terrasse des Goethe-Instituts Athen.

Mittwoch, 8. Juli 
 
Filmbücher (1986, 15´)
Buch, Regie, Kommentar: Harun Farocki
Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
 
Für den renommierten Filmessayisten Harun Farocki war „Sehen“ ein politischer Akt und die Kritik dieses Aktes war das Leitmotiv seiner Filme, Schriften und Installationen. Seine Interessen umspannten Themen wie institutionelle Überwachungs- und Machtmechanismen, Produktionsprozesse und menschliche Arbeit, Automatisierung, virtuelle Realität, Technologien, mediale Abbildung der Wirklichkeit, Bildwahrnehmung und Bildkultur …
Über 40 Jahre war Harun Farocki als Filmemacher und Autor tätig. Sein filmisches Werk, mehr als 100 Produktionen für Fernsehen und Kino, wird seit Mitte der 1990er Jahre in internationalen Kunstausstellungen und Museen gezeigt.
In unserem Programm „Off-Season“ zeigen wir Filmbücher, eine Rezension alter und neuer Bücher.

Filmbooks © Harun Farocki 1986
 
Room 666 (1982, 44´)
Buch und Regie: Wim Wenders
Sprache: Deutsch, Französisch, Englisch, Türkisch, Portugiesisch, Italienisch mit englischen Untertiteln
 
Mitten in der Zeit der Filmfestspiele von Cannes lädt Wim Wenders einige seiner Kolleg*innen in sein Zimmer  an der Croisette ein, um über die Zukunft der siebten Kunst zu diskutieren—darunter Werner Herzog, Chantal Akerman, Jean-Luc Godard, Rainer Werner Fassbinder Antonioni, Bagdadi, Yilmaz Güney und andere Größen des Kinos. Heute erinnern diese beiden Dokumentarfilme - entstanden an einem Wendepunkt in der Geschichte des Kinos, an dem die gesamte Branche um die Zukunft des Mediums besorgt war - an den Wert des Kinos als „kollektive Seherfahrung“.
Room 666 ist heute ein rares Dokument, denn viele der hier auftretenden Filmemacher leben nicht mehr.

Donnerstag, 9. Juli

Aus der Cimatheque – Alternative Film Centre (Kairo): Hommage an Atteyat Al Abnoudy (1939-2018).
 
Horse of Mud (1971, 12´)
The Sandwich (1975, 12´)
Seas of Thirst (1981, 44´)
Sprache: Arabisch mit englischen Untertiteln

Atteyat Al Abnoudy war eine ägyptische Journalistin und Filmemacherin mit Kultstatus und eine der ersten Frauen, die in der arabischen Welt Filme drehte.
Das Programm umfasst drei Filmraritäten von ihr, die Aspekte der mediterranen Landschaft und des mediterranen Lebensstils so zeigen, als ob sie sich in einer permanenten "Off-Season" befänden.

The Sandwich @ Atteyat Al Abnoudy
 
Leider sind die Plätze ausgebucht. Wir bedanken uns sehr für das große Interesse. Es werden demnächst noch weitere Veranstaltungen folgen und wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Terrasse begrüßen zu dürfen.

Zurück