Ausstellung »Idiopolis«

White American Flags © Wermke-Leinkauf/VG Bild-Kunst

Fr, 09.12.2016 -
Sa, 14.01.2017

State of Concept

Toussa Botsari 19
Athen

Dialectics between subject and society

Edition 2 

Akim, Fabian Knecht, Leon Kahane and Fabian Bechtle, Marc Bijl, Stelios Karamanolis, Stella Geppert, Tula Plumi, Wermke/Leinkauf, Willem Besselink, Ulf Aminde, Vincent Grunwald, Yorgos Sapountzis

Kuratiert von Stephan Klee

 
Während einige Künstler zuhause bleiben und wunderbare Werke für Ihre Kunden machen, tun andere Künstler etwas völlig anderes: Sie gehen an die Öffentlichkeit.
 
»Idiopolis« ist eine Ausstellungsreihe über die Beziehungen zwischen „privat“ und „öffentlich“ bzw. zwischen „Subjekt“ und „Gesellschaft“. Sie untersucht die Spannung zwischen dem ersten, persönlichen Impuls eines Künstlers aktiv zu werden und seinem finalen, künstlerischem Statement gegenüber einer größeren Öffentlichkeit. Die Auswahl für »Idiopolis« Edition 2 führt künstlerische Arbeiten aus verschiedenen Regionen zusammen und zeigt ein breit gefächertes Feld an künstlerischen Positionen, welche mit unterschiedlichen Strategien der Kommunikation, Teilhabe und Intervention in der heutigen Öffentlichkeit operieren. Von der Erzeugung alternativer Gemeinschaften, über das Dokumentieren und Transformieren politischer „Kampfzonen“  bis zu Eingriffen in der Urbanen Umgebung; von Künstlern gab und gibt es immer eine weit gesteckte Suche nach einer Antwort auf die simple Frage: “Wie kann ich mit der Gesellschaft interagieren?“
 
In diesem Jahr sind wir besonders glücklich, die Teilnahme des Künstlerduos Wermke/Leinkauf bekannt geben zu können. Ihre Arbeit vor Ort wurde möglich gemacht durch die Unterstützung des Goethe-Instituts.

CBK logo © CBK frontviews © frontviews   ifa © ifa
 

Zurück