Konzert Trio Ivoire: Hans Lüdemann, Aly Keita & Christian Thomé

Trio Ivoire © Foto: United World

Do, 09.03.2017

Konzertsaal des Staatlichen Orchesters Thessaloniki, Leoforos Nikis 73

Trio Ivoire © Foto: United World

ANASES – Musik Welten

Das Goethe-Institut Thessaloniki und das Kulturbüro United World präsentieren das 9. Konzert der Reihe „ANASES“: Das TRIO IVOIRE.

Das TRIO IVOIRE wurde 1999 vom Pianisten Hans Lüdemann (Deutschland)  gegründet.  Er begann seine Karriere 1985 im Trio mit Eberhard Weber und Jan Garbarek und hat seitdem  20 Alben aufgenommen, darunter u.a. im Duo mit Paul Bley. 2013 wurde er mit dem Echo Jazzpreis ausgezeichnet. Das TRIO IVOIRE besteht neben ihm noch aus Aly Keita (Elfenbeinküste) – Balaphon (afrikanisches Xylophon) – und Christian Thomé (Deutschland) – Schlagzeug und Percussion.

Im TRIO IVOIRE verschmelzen persönliche Wurzeln aus den Traditionen von Jazz, europäischer und afrikanischer Musik. Die Verbindung des afrikanischen Balafons mit Klavier, Schlagzeug und Elektronik schafft einen unvergleichlichen zeitgenössischen Sound. Das hat weniger mit traditioneller Musik zu tun als damit, künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten in einer globalisierten Welt zu finden. Gemeinsam entsteht eine eigene Art von Musik jenseits der Klischees – ein lustvolles Spiel dreier außergewöhnlicher Musikerpersönlichkeiten zwischen Traditionen, Visionen und Experimenten. Besonders dort, wo afrikanische Polyrhythmik und europäische Polyphonie sich verbinden, oder wo die Gegensätze betont werden, entstehen die kreativen Energien der Gruppe.

Das Konzert findet am Donnerstag, den 9. März 2017 um 21 Uhr im Proberaum des Staatsorchesters Thessaloniki „Solon Michailidis“ (Leoforos Nikis 73) statt. Der Eintritt kostet 10 Euro bzw. 8 Euro (ermäßigt). Tickets sind ab dem 23.02. an der Kasse des Staatsorchesters erhältlich (Tel. 2310 226 990).

Das Konzert wird vom Goethe-Institut Thessaloniki und dem Kulturbüro United World organisiert und von der Stadt Thessaloniki unterstützt. ANASES arbeitet zusammen mit Aegean Airlines, der Ouzeri Aristotelous und dem Hotel Queen Olgas.
 
Weitere Informationen:
Goethe-Institut Thessaloniki, Aris Kalogiros
T: +30 2310 889613, aris.kalogiros@goethe.de
United World, Helen Kontos
T: +30 6945 382478, contact@unitedworld.gr

Zurück