BUCH/FILM Herta Müller – Das Alphabet der Angst

Alphabet der Angst @ Oogland Filmproducties

Do, 26.04.2018

Goethe-Institut Athen

Omirou 14-16
30383 Athen

Donnerstag

11:00 – 21:00  Als Loop im Unteren Foyer
Herta Müller – Das Alphabet der Angst (NL 2015, 55')
Dokumentarfilm von John Albert Jansen
 
Geboren im deutschsprachigen Nitzkydorf, Rumänien, wuchs Herta Müller während des Ceauşescu-Regimes auf. Doch sie hatte den Mut, der provinziellen Unterdrückung und dem politischen Terror Widerstand zu leisten. Für den künstlerischen Gehalt dieses Widerstandes ist sie 2009 mit dem Nobelpreis geehrt worden.
1987 durfte sie Rumänien verlassen und ging nach Berlin, wo sie seither lebt und schreibt. Ihr Werk, ihr Ort, ein Kampf, der fortgeht, eine Form des unwiderruflichen Gegen-Exils. Abgründe staatlichen Terrors, Landschaften der Heimatlosigkeit, die sie mittels der Verdichtung der Poesie und der Sachlichkeit der Prosa beschreibt – auch dafür bekam sie den Nobelpreis.
 
(Deutsch mit griechischen Untertiteln)
 
Über den Besuch Herta Müllers in Athen und ihren Auftritt im Goethe-Institut s. auch:

https://www.goethe.de/ins/gr/de/sta/ath/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=21205841

Zurück