Das Bauhaus heute und morgen

Odeion @ Hans Engels

Do, 07.11.2019

Multifunktionsraum Athener Konservatorium

Rigillis & Vas.Georgiou Β΄ 17-19
106 75 Athen

Die Pflege des immateriellen Bauhaus-Erbes durch Bildungsarbeit

Lässt sich heute noch etwas Neues über das Bauhaus sagen? Gibt es über seine Objekte hinaus etwas Neues zu zeigen? Wie tritt das immaterielle Erbe der vielleicht wichtigsten Kunsthochschule des 20. Jahrhunderts zutage? Wie lässt sich die Bedeutung dieses Erbes jüngeren Generationen kommunizieren?
 
Dies sind nur einige der Fragestellungen, die die anhaltende Diskussion zum Bauhausjubiläum in Deutschland bestimmen. Die noch laufende Ausstellung des Bauhaus Archivs/Museums für Gestaltung mit dem Titel „Original Bauhaus“ sowie das Bildungsprogramm „Bauhaus Agents“ in den drei Bauhaus-Städten Weimar, Dessau und Berlin versuchen Antworten auf die obigen Fragen zu geben und Aktionen und Diskurse rund um die Rolle von Museen heute zu entwickeln. Diesen Themen widmet sich auch die Abschlussveranstaltung, die insbesondere die Beziehung zwischen Bildung und Kultur in den Blick nimmt.
 
Referent*innen:
•        Dr. Nina Wiedemeyer, Kuratorin der Ausstellung „Original Bauhaus“
•        Dr. Silke Feldhoff, Koordinatorin des Programms „Bauhaus Agents“
•        Friederike Holländer, „Bauhaus Agent“, Berlin
•        Prof. Georgios Chatzichristos, Fakultät für Architektur der Universität Levkosia
 
Im Anschluss an die Beiträge der Referent*innen folgt eine Publikumsdiskussion.
 

Zurück