Online-Workshop How To

How to ©artbox

Mi, 29.04.2020 -
So, 10.05.2020

Das erste Projekt von Common Lab: Eine Workshop-Plattform zur Schaffung einer Online-Community, die in Verbindung mit der aktuellen Erfahrung der gegenwärtigen Selbst- oder Pflicht- Quarantäne steht

Common Lab setzt Kunst für den sozialen Wandel ein, um den Mangel an demokratischem Zusammenhalt und Transparenz, Verarmung, Jugendarbeitslosigkeit, Ausschluss von Entscheidungsprozessen und Umweltkrisen entgegenzuwirken. Gemeinschaften sollen befähigt werden, Krisen zu überwinden.

Eingesetzt werden generationsübergreifendes informelles Lernen und partizipative Ansätze durch gemeinschaftliche Planung und Evaluation. Ziel ist die Erstellung eines Best-Practice-Handbuchs, das Gemeinschaften eine Methodik bietet, selbst entwickelte und nachhaltige Problemlösungen durch kollektives Lernen und Handeln zu finden. Es richtet sich an einen breiten Kreis von Interessengemeinschaften von Künstler*innen, Designer*innen, soziale Aktivist*innen und Forscher*innen.
 
How To
Das Projekt „How To“ der Künstlerin Elli Chrysidou ist das erste Projekt von Common Lab: Eine Workshop-Plattform zur Schaffung einer Online-Community, die in Verbindung mit der aktuellen Erfahrung der gegenwärtigen Selbst- oder Pflicht- Quarantäne steht. Diese Situation bietet eine vielschichtige Gelegenheit, die Beziehungen zu anderen zu entdecken und sich „auf den Tag danach“ vorzubereiten.

Soziale Medien können menschliche Beziehungen definitiv nicht ersetzen. Ihre Verwendung kann jedoch sicherlich bedeutungsvoller werden, wenn sie als Raum für echte soziale Interaktion fungiert. Das Projekt bietet Nutzern, Empfängern und Erstellern von Inhalten die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, soziale und emotionale Unterstützung anzubieten und vor allem Mittel um den sozialen Raum als integralen Bestandteil unseres Lebens gemeinsam zu entwickeln und eine neue und vielleicht bedeutungsvollere Perspektive für die Zukunft der Gesellschaft zu schaffen.

Die Teilnehmer treffen sich und interagieren virtuell, indem sie Bilder, Texte und Klänge austauschen. Die Zeit der Selbstbeschränkung verwandelt sich somit in einem „Raum“ der Kreativität und des Ausdrucks. Gleichzeitig bietet ein virtuelles Tagebuch einen persönlichen Bereich für die Teilnehmer, wo sie die Möglichkeit haben, die wichtigsten Aspekte ihrer vorübergehenden Isolierung zu identifizieren und zu dokumentieren. Dieser kreative Bereich generiert somit Ideen zur Verbesserung des Alltags und bietet neue Formen der gesellschaftlichen Partizipation an.

Die Künstlerin Elli Chrysidou – in enger Kooperation mit dem Team von Common Lab (Sotirios Bahtsetzis, Lydia Chatziiakovou und Christos Savvidis von ArtBOX) und den Gastexperten Thanasis Kafetzis (Filmemacher), Giorgos Klountzos-Chrysidis (Musiker), Stavros Boufidis (Psychologe) und Kalliopi Kalli (Humangeographie) – reagiert auf die Beiträge der Teilnehmer und gibt „Feedback“ mit ihren eigenen künstlerischen Interventionen, die auf das eingereichte Material basiert.

Das langfristige Ziel von „How To“ ist, ein Kunstwerk und eine Filmdokumentation zu kreieren, die auf den eingereichten Materialien des Workshops basieren. Alle Teilnehmer werden somit Mitschöpfer eines kollektiven Kunstfilms, der ihre Erfahrungen visuell festhält. Dies kann zu einem Modell partizipativer Kreativität und Ausdrucks werden.

Teilnahme am Projekt „How To“
Das Projekt ist offen für Teilnehmer aller Altersgruppen und sozialer, wirtschaftlicher und pädagogischer Hintergründe. Sie werden in verschiedene Gruppen eingeteilt und jeder Workshop-Zyklus findet zu einem bestimmten Zeitraum statt.

Die Teilnahme erfordert keine besonderen technischen Kenntnisse und man kann  verschiedene Medien dafür verwenden - PC oder mobile Geräte (Tablets und Smartphones). Während des Workshops werden einfache und zugängliche Programme zur Erstellung von Bildern, Klängen und Texten präsentiert, für die keine speziellen Kenntnisse erforderlich sind.

Der Open Call und die Termine für den ersten Workshop-Zyklus werden in Kürze auf der Website des Projekts bekannt gegeben: www.commonlab.info und auf der Facebook-Seite des Goethe-Instituts Thessaloniki und von ArtBOX.gr.
 
Common Lab ist ein Projekt des Goethe-Institut Thessaloniki und ArtBOX im Rahmen der Exzellenzinitiativen des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit TIF - Helexpo, Hyperwerk Institut für postindustrielles Design - Basel und dem europäischen Netzwerk von „Freiraum“.

Zurück