Filmvorführungen 23. Dokumentarfilmfestival Thessaloniki

Dokumentarfilmfestival ©Filmfestival Thessaloniki

Do, 24.06.2021 -
So, 04.07.2021

Das Goethe-Institut Thessaloniki unterstützt auch das diesjährige Festival

Nach sechzehn Monaten Pandemie kehrt das Internationale Dokumentarfilmfestival von Thessaloniki vor die große Kinoleinwand zurück. Die Eröffnung des 23. Festivals fand im improvisierten Sommerkino „John Cassavetes Open Air“ statt, das am Pier A, im Hafen von Thessaloniki eingerichtet worden ist.  
 
Das Goethe-Institut Thessaloniki unterstützt auch das diesjährige Festival durch die deutschsprachigen Produktionen und Co-Produktionen:
 
NARDJES A. von Karim Ainouz (Co-Produktion Frankreich, Deutschland, Brasilien, Qatar)
 
FROM WHERE THEY STOOD von Cristophe Cognet (Co-Produktion Frankreich, Deutschland)
 
ANAMNESIS von Chris Wright und Stefan Kolbe (Produktion Deutschland)
 
ETERNAL GUEST von Maximillian Karakatsanis (Produktion Deutschland)
 
ROOM WITHOUT A VIEW von Roser Corella (Co-Produktion Deutschland, Österreich)
 
LUCHADORAS von Paola Calvo und Patrick Jasim (Co-Produktion Deutschland, Mexiko)
 
THE NEW GOSPEL von Milo Rau (Co-Produktion Deutschland, Schweiz, Italien)
 
MIGUEL'S WAR von Eliane Raheb (Co-Produktion Deutschland, Libanon, Spanien)
 
SILENCE OF THE TIDES von Pieter-Rim de Kroon (Co-Produktion Niederlande, Deutschland, Dänemark)
 
LANDSCAPES OF RESISTANCE von Marta Popivoda (Co-Produktion Serbien, Frankreich, Deutschland)
 
TAMING THE GARDEN von Salome Jashi (Co-Produktion Schweiz, Deutschland, Georgien)
 
A BEAUTIFUL DAY von Danis Karaisaridis und Yorgos Paterakis (Co-Produktion Griechenland, Deutschland)
 

Zurück