Literaturgespräch Dicht: Aufzeichnungen einer Tagediebin

 © Scheßl/Weismüller Architekten

Fr, 26.11.2021

19:00 – 20:00

HELEXPO - THESSALONIKI

Stefanie Sargnagel im Gespräch über ihr Buch

Beschreibung

Sie wird mit großen zeitgenössischen österreichischen Autoren wie Ödön von Horváth, Arthur Schnitzler, Thomas Bernhard und Elfriede Jelinek verglichen, andere stellen sie an die Seite von T.C. Boyle. Im Grunde ist Stefanie Sargnagel nur eine: sie selbst. Voll mit Ironie, Sprachwitz und Provokationslust hat in ihrem Coming-of-Age-Roman eine ganz besondere Form des Erzählens gefunden, die lustig und brutal ist, eigensinnig und populär. Man muss die Autorin erleben, um es zu verstehen.

Diskussionspartner und Moderation: Vivian Stergiou, Autorin

 

Stefanie Sargnagel

Stefanie Sargnagel, eigentlich Sprengnagel, wurde 1986 in Wien geboren. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien in der Klasse des deutschen Malers Daniel Richter. Davor arbeitete sie in einem Callcenter und verarbeitete die Erfahrungen 2013 in ihrem Debüt Binge Living. Callcenter-Monologe. Seitdem publiziert sie als satirische Autorin und Cartoonistin und hält Leseperformances im gesamten deutschsprachigen Raum. 2017 erschien im Rowohlt Verlag ihr Buch Statusmeldungen mit ausgewählten Facebook-Beiträgen, 2020 ihr erster Roman Dicht.  Sie hat eine große Anhängerschaft - nicht zuletzt auch durch ihren künstlerischen Output in den sozialen Medien.

Live-Stream

Die Veranstaltung wird parallel auch über Zoom übertragen. 

1. Klicken Sie in Ihren Meeting-Auswahlmöglichkeiten auf Interpretation.
2. Wählen Sie die Sprache aus, die Sie hören möchten.
3. (Optional) Um nur die Übersetzung zu hören, wählen Sie Mute Original Audio.

Zurück