Fortbildungsreihe Fokus Prüfungsvorbereitung

FOKUS PRÜFUNGSVORBEREITUNG © Goethe-Institut

Sie wollen Ihre Schüler*innen und Studierenden erfolgreich auf ihre Prüfungen vorbereiten? Aber braucht man dafür eine spezielle Planung? Wo liegen die Schwerpunkte des Unterrichts? Welche Methoden kommen gut an? Welche Strategien sind hilfreich? Diese und ähnliche Fragen stehen im Fokus der Fortbildungsreihe Fokus Prüfungsvorbereitung

Nachdem Sie alle Fortbildungsstunden erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie ein Zertifikat vom Goethe-Institut Hongkong als Leistungsnachweis.

April - November 2022
  • 16 UE synchron Live-Online 
  • 8 UE asynchron 
24 UE gesamt
1 UE gleich 45 Minuten
 
  • synchron interaktiv Live-Online: Zoom
  • asynchron: Moodle-Lernplattform
  • Modul 1: 23. April (4 UE - 14:00-15:30/16:00-17:30 HKT) 
Kompetenzorientierte Prüfungen - kompetenzorientierter Unterricht- Kennenlernen, Programmbesprechun
- Verhältnis von Prüfung und Unterricht
- Goethe-Prüfungen (Ziele, Aufbau, Bewertung)
- Kompetenzorientierung in Prüfung und Unterricht
- (Lern- und) Prüfungsstrategien
- Prüfungs- und Entwicklungsaufgaben
- Gütekriterien für Prüfungsaufgaben
 
  • Modul 2: 11. Juni (4 UE - 14:00-15:30/16:00-17:30 HKT)
Vorbereitung im Unterricht auf die formale Prüfung (GI-Prüfungen) der rezeptiven Fertigkeiten Hören und Lesen
- Entwicklung des Hör- und Leseverstehens im Unterricht (Simulation, Beispiele aus Lehrwerken)
- Arbeit mit (quasi) authentischen Texten
- Gestaltung von Entwicklungsaufgaben / Aufgabenreihen
- Vermittlung von Hör- und Lesestrategien
- Strategisches Vorgehen in den Bereichen Wortschatz und Grammatik
- Planungsbogen
 
  • Modul 3: 08. Oktober (4 UE - 14:00-15:30/16:00-17:30 HKT)
Vorbereitung im Unterricht auf d''ie formale Prüfung (GI-Prüfungen) der produktiven Fertigkeiten Schreiben und Sprechen
- Entwicklung der Schreibfertigkeit im Unterricht (Simulation, Beispiele aus Lehrwerken)
- Vorteile (quasi) authentischer Schreibaufgaben
- Vermittlung von Schreibstrategien
- Arbeit in der Schreibwerkstatt
- Systematische Entwicklung der Sprechfertigkeit im Unterricht
- Vermittlung von Strategien im mündlichen Bereich - kompensatorische Strategien und Vermeidungsstrategien
 
  • Modul 4: 19. November (4 UE - 14:00-15:30/16:00-17:30 HKT)
Prüfungstraining
- Lehrwerkwahl
- Prüfungstraining
- Zusammenfassung und Rückblick
Das Fortbildungsprogramm 
  • besteht aus 4 synchronen Live-Online Modulen mit ergänzenden asynchronen Angeboten und
  • dient dem Zweck, die Lernenden erfolgreich auf die Prüfungen des Goethe-Instituts und kompetenzorientierte Prüfungen allgemein vorzubereiten.
Im Rahmen der Fortbildung lernen Sie zielgruppenadäquate Tipps und Ideen zur Prüfungsvorbereitung und zum abwechslungsreichen Gestalten des (Online)Deutschunterrichts kennen. Sie erleben diverse Aktivitäten zur Entwicklung der (prüfungsrelevanten) Kompetenzen der Lernenden und zur Aufrechterhaltung ihrer Motivation.

Die Fortbildung baut auf den Erfahrungen der Teilnehmenden und ihrer kooperativen Zusammenarbeit auf. Wesentlich ist Ihr Engagement und wichtig Ihre Bereitschaft, sich auf unterschiedliche analoge und digitale Arbeitsweisen und Ansichten einzulassen. 

Zentral ist für uns dabei immer die Frage, wie Sie die Fortbildungsinhalte für Ihre weitere Arbeit, für Ihren eigenen Unterricht, nutzbar machen können.
Die Teilnehmer*innen
  • wissen, warum, wann und wie Prüfungsstrategien vermittelt und geübt werden müssen
  • kennen die wichtigsten Prüfungsstrategien 
  • wissen, warum, wann und wie Sprachverwendungsstrategien vermittelt und geübt werden müssen
  • kennen die wichtigsten Sprachverwendungsstrategien in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen
  • kennen die wichtigsten Planungsgrundlagen und den Bogen von der Rezeption zur Produktion
  • wissen, dass man im Unterricht die Fertigkeiten integriert entwickelt 
  • wissen, dass man freies Sprechen und freies Schreiben in kleinen Schritten entwickelt 
  • wissen, wie man die Lernenden beim angstfreien Sprechen unterstützt 
  • kennen die Methoden, wie man Schreiben als Prozess gestalten kann 
  • kennen verschiedene Arten von prüfungsrelevanten Hör- und Lesetexten 
  • wissen über die Bedeutung der Textsortenvielfalt im Lernprozess Bescheid 
  • wissen über die Bedeutung der Lehrersprache und der Vielfalt der Sprachmodelle im Lernprozess Bescheid 
  • können ihre Unterrichtserfahrungen reflektieren 
  • können an Fachgesprächen aktiv teilnehmen 
  • sind bereit, ihre Praxis vor dem Hintergrund der speziellen Bedürfnisse einer Lerngruppe kritisch zu überprüfen und u.U. zu ändern
  • kennen das Prüfungsangebot des Goethe-Instituts
Bernadett Veress kommt aus der Praxis, ist DaF-Lehrerin und Germanistin und hat eine langjährige Unterrichtserfahrung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie ist seit über 20 Jahren als Lehrerfortbilderin für das Goethe-Institut und andere Bildungsträger international tätig, konzipiert und leitet Seminare und (Live-Online)Workshops zu Methodik und Didaktik für Lehrer*innen jeder Schulstufe. Außerdem moderiert sie oft interaktive (Live-Online)Events für Schüler*innen und plant Projekte, SommerCamps mit und für Schüler*innen. 

Sie ist zertifizierte Prüferin und Co-Autorin von verschiedenen Materialien des Goethe-Instituts und u.a. auch im Bereich Coaching von Lehrerkollegien aktiv unterwegs.

Bernadett Veress © Bernadett Veress
 
Anmeldeschluss: 18. November und bitte melden Sie sich hier an.