Literaturprojekt pinselfisch Bildschöne Bücher

Bildschoene Buecher ©Josip Ninković, Goethe-Institut Kroatien

Do, 21.02.2019 -
Fr, 22.02.2019

Zaprešić | Lužnica

Workshop für BibliothekarInnen | Teilnahme auf Einladung

Unter dem Titel „Farben, Buchstaben & Bilder“ und in Zusammenarbeit mit dem Literaturprojekt pinselfisch und dem Kroatischen Bibliotheksverein organisiert das Goethe-Institut Kroatien eine modulare Fortbildungsreihe für Bibliothekarinnen und Bibliothekare aus Kroatien, die sich mit drei verschiedenen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur für Rezipienten von 7 bis 14 Jahren befasst.

„Bildschöne Bücher“ ist das Motto des dritten Moduls, in dem es um Bilder geht. Wir beobachten erfreut eine kontinuierliche Zunahme an Bilderbüchern für die unterschiedlichsten Altersgruppen, seien es textfreie Bilderbücher für eine große Rezipienten-gruppe oder Bücher im Comic-Stil und Graphic Novels für Kinder und Jugendliche. Aber es ist nicht leicht, sich qualitativ und stilistisch in der Flut der Bücher zu orientieren. Wir erarbeiten hilfreiche Kriterien, stellen beispielhaft Bücher und Spielideen vor und entwickeln gemeinsam neue Perspektiven auf die zahlreichen Möglichkeiten, die in ihnen stecken.


Jule Pfeiffer-Spiekermann ©Josip Ninković | Goethe-Institut Kroatien Jule Pfeiffer-Spiekermann studierte Grafik-Design und Illustration an der HdK Berlin und arbeitet als Illustratorin und Grafikerin. 2003 gründete sie das Literaturprojekt pinselfisch und erhielt seitdem nationale und internationale Aufträge als Lese-, Kunst- und Literaturpädagogin. Sie nahm eine Lehrtätigkeit zur Literacy im Bereich elementare Pädagogik auf, ist Sachbuchautorin und leitet Fort- und Weiterbildungen im In- und Ausland. Von 2005 bis 2015 war sie im Schulklassenteam der Internationalen Jugendbibliothek. Seit 2015 leistet sie literaturpädagogische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in München und hat Fortbildungen und Coachings für Helfer in der Flüchtlingsarbeit absolviert. Seit 2016 bildet sie sich zur Kunsttherapeutin aus.




Katrin Seewald ©Josip Ninković | Goethe-Institut Kroatien Katrin Seewald absolvierte den Studiengang Bibliothekarausbildung an der Freien Universität Berlin, war in der Stadtbibliothek Berlin-Reinickendorf und der Hauptjugendbibliothek Kreuzberg tätig und zuletzt in der Stadtbibliothek Berlin- Friedrichshain/Kreuzberg. Seit 2017 koordiniert sie die Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit für den Bezirk Berlin-Spandau. Sie ist Initiatorin des Lese- und Sprachbildungsprogramms “Kinder werden WortStark”, das seit 2003 in Kooperation mit Kitas und Grundschulen durchgeführt wird. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Medienkompetenz und Sprachbildung und für diese Themen ist sie als Referentin in Goethe-Instituten, sowie in der Fortbildung für BibliothekarInnen, LehrerInnen und ErzieherInnen tätig.

Zurück