Ausstellung Das Unsichtbare, das uns umgibt

Kerstin Erz © Kerstin Ergenzinger

Fr, 06.10.2017 -
Mi, 18.10.2017

Zagreb

Touch Me Festival 2017

Das Touch Me Festival untersucht seit 2005 jedes dritte Jahr die Durchwobenheit von Wissenschaft, Kunst und Technologie. Bisher hat es sich mit Fragen zu Themen wie dem Missbrauch der Inteligenz, der Energie und Information befasst, sowie mit den Begriffen der Zeit und der vierten Dimension.
Das diesjährige Festival unter dem Titel Das Unsichtbare, das uns umgibt greift das Thema der dunklen Materie als Metapher und Symbol für die Grenzen der Menschheit und die Einschränkungen der Wissenswahrnehmung und des Realitätserlebnisses auf. In der internationalen Ausstellung sucht die deutsche Künstlerin Kerstin Ergenzinger nach Antworten auf die Frage, wie die Wissenschaft und die Kunst die Existenz von etwas jenseits unserer Vorstellungen ergründen kann.
Im Rahmen des Festivals wird am 07.10.2017 in den Räumen des Zagreber Tanzzentrums an der Adresse Ilica 10 ein Symposium stattfinden.

Kerstin Ergenzinger ist eine Künstlerin, die im Bereich Installation, elektronische Künste/neue Medien und Zeichnung tätig ist. Sie untersucht sensorische und konzeptuelle Verbindungen zwischen dem Individuum und seiner physischen Umgebung. Sie befasst sich mit Fragen der Möglichkeit der Wahrnehmung des Menschen und seiner Fähigkeit, die Umgebung zu interpretieren und zu verstehen. Sie hat in Berlin, London und Köln studiert.

Zurück