Fortbildung Zwei lange Ohren und eine lange Nase, das ist Hans der Hase!

Hans Hase © Goethe-Institut Kroatien

Do, 18.01.2018

Zaprešić

Fortbildung für Erzieher/innen, Primarstufen- und Grundschullehrer/innen im Rahmen des Modells Zaprešić (Schirmherrschaft KDV)

Das Hans Hase-Programm bietet ein umfangreiches Materialpaket für Pädagogen/innen und Kinder.
Das Budapester Programm „Deutsch mit Hans Hase“ ist von Frau Edit Morvai und Frau Bernadett Veress entwickelt worden und für 6- bis 8-jährige Kinder konzipiert. Es umfasst 30 Einheiten, die verschiedene, für Kinder relevante Alltagsthemen behandeln.

Im Zentrum der Geschehnisse steht Hans Hase. Er erzählt den Kindern über sich, seine Familie, sein Haus und seinen Garten, seine Vorlieben und Abneigungen usw. Durch seine Geschichten sammeln die Kinder Erfahrungen mit der deutschen Sprache und erleben, dass sie Deutsch verstehen können.
Die sprachlichen Aktivitäten sind immer in Handlungen eingebettet: Erzählen und Reimen, Singen und Tanzen, Spielen und Basteln wechseln sich in den Einheiten ab. Kopf, Herz und Hand machen mit und tragen dazu bei, dass die Kinder ganzheitlich lernen. Die lustbetonte Beschäftigung mit der fremden Sprache schafft eine entspannte Atmosphäre, in der sich die Kinder sicher und geborgen fühlen.
 
Das Kernstück des Materialpakets bildet der Leitfaden. Tragende Elemente und integraler Bestandteil des Materialpakets sind die Bilder und Lieder. Die Handpuppe Hans Hase begleitet die Kinder durch das gesamte Programm. Sie ist der wichtigste Motivationsfaktor, sich mit Deutsch zu beschäftigen.
 
Die Referentin Frau Bernadett Veress wird in der Fortbildung, das von ihr erstellte Materialpaket, den produktiven Umgang damit und viele konkrete Ideen und Anregungen vorstellen.

Zur Anmeldung füllen SIe bitte das folgende Anmeldeformular bis spätestens zum 15.01.2018 aus:
Online-Anmeldeformular

Anmeldungen auf ettaedu bis zum 15.01.2018:
http://ettaedu.azoo.hr/Login.aspx

Ansprechpartnerin:
Anđa Andrušić
andja.andrusic@goethe.de



 

Zurück