Vorträge | Workshops IV. Studientage: Inhaltsorientiertes Fremdsprachenlernen

Studientage Deutsch © Colourbox

Fr, 23.03.2018 -
Sa, 24.03.2018

Zagreb

Vorträge und Workshops mit Fortbildungscharakter für Deutschlehrkräfte

Die Fähigkeit, Sprache erzeugen und verstehen zu können, macht den Menschen zu etwas Einzigartigem. Mit Mitteln der Sprache transportiert der Mensch Inhalte, um diese an andere weiter zu geben oder um sie von anderen zu übernehmen, d.h. zu verstehen und zu lernen. Sprache ist das wichtigste Instrument zum Verstehen der Welt, Erwerben von Weltwissen und zum Lernen. Die Prinzipen des FSU stellen die grundlegenden Ideen dar, nach denen der Unterricht vorbereitet, strukturiert, durchgeführt und auch bewertet werden kann. Sie erhalten immer Aussagen darüber, wie guter oder effektiver Unterricht aussehen sollte.

Während der Konferenz möchten wir uns vor allem mit dem didaktisch-methodischen Prinzip der Inhaltsorientierung auseinandersetzen. Die Unterscheidung zwischen Inhaltsorientierung und Formorientierung ist grundlegend für das Verständnis der gesamten Methodendiskussion in der Fremdsprachendidiaktik. Im Gegensatz zur Formorientierung betont das didaktisch-methodische Prinzip der Inhaltsorientierung die zentrale Bedeutung der Inhalte für das Lernen, die Ausdruck in den Themen und Texten eines Lernprogramms finden. Die Inhaltsorientierung ist von dem Gedanken getragen, dass es die authentischen Inhalte sind, die Lernende motivieren, eine Sprache zu lernen und ihre Kulturen zu erkunden. Lerneinheiten werden nach thematischen Aspekten strukturiert, denen formbezogene Aspekte nachgeordent werden. [1] Der Fokus liegt auf dem Inhalt. Die Sprache ist primär Trägerin neuer, interessanter Inhalte. Erfolgreiches Lernen gelingt durch optimale Balance beider Orientierungen.

[1] Legutke, M und Schart, M. (2012), DLL1: Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung. Goethe- Institut e.V., München

Thesen und Fragen mit denen wir uns während der Konferenz beschäftigen möchten:
Inhaltsorientiertes Fremdsprachenlernen

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!


Ansprechpartner:
Dr. Gerald Hühner
gerald.huehner@goethe.de
 

 

Zurück