Paneldiskussion Digitelling: Neue Wege zur Finanzierung Ihrer Videospiele

DigiTelling: Neue Wege zur Finanzierung von Videospielen © Andrija Mudnić

Fr, 11.06.2021

12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Teatar &TD

Lernen Sie mit uns, wie Sie sich in der komplexen Welt der Spielefinanzierung zurechtfinden. Von privaten Investitionen über öffentliche Förderungen bis hin zu Koproduktionen auf europäischer Ebene - unsere Expertenrunde wird Ihnen alle Wege aufzeigen, wie Ihre kreativen Videospiele finanziert werden und das Publikum erreichen können. Besonderes Augenmerk legen wir auf die öffentliche Förderung der kroatischen Videospielindustrie, denn 2021 beginnt das Kroatische Audiovisuelle Zentgrum mit der Videospielförderung.
 
Vor der Diskussion:
Präsentationen von Videospielprojekten, die am Mentoring-Programm DigiTelling teilnehmen, darunter The Gap des slowenischen Studios Label This, das zusammen mit anderen kroatischen Projekten am European Games Coproduction Market 2021 von SpielFabrique teilnimmt.
  

Teilnehmer*innen:

Fotos der Teilnehmer ©Goethe-Institut Kroatien
  • Prof. Odile Limpach (SpielFabrique & Cologne Games Lab)
  • Chris Marcich (HAVC)
  • Andrej Kovačević (HAVC)
  • Martina Petrović (Creative Europe Desk - MEDIA)

Moderator:

Srđan Laterza

DigiTelling ist das erste regionale Mentoring-Programm für innovative Indie-Videospiele, organisiert vom Goethe-Institut Kroatien und dem Institut français de Croatie in Zusammenarbeit mit der Initiative Edu4Games und im Rahmen des Deutsch-Französischen Kulturfonds. Das Projekt findet in den Jahren 2020 und 2021 unter der kuratorischen Leitung von Srđan Laterza statt. Der Deutsch-Französische Kulturfonds wurde 2003 anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Elysée-Vertrages ins Leben gerufen; er fördert und unterstützt Initiativen der kulturellen Zusammenarbeit, die von den beiden diplomatischen Netzwerken Frankreichs und Deutschlands in einem Drittland gemeinsam geleitet werden.
 

Zurück