Tina Štrancar empfiehlt Retroland

Retroland - Valentin Groebner © S. Fischer Verlag Der Historiker Valentin Groebner geht in seinem Buch Retroland. Geschichtstourismus und die Sehnsucht nach dem Authentischen die drittgrößte internationale Branche ein wenig anders an. Er bietet uns einen subtilen psycho-ethnologischen Blick auf den Geschichtstourismus, der vor 500 Jahren von Mönchen erfunden wurde. Er fragt sich, wo eigentlich das „Retroland“ liegt, und warum alle so dringlich dorthin reisen möchten. Was ist so verlockend an diesem Gefühl des Authentischen? Dabei lassen sich natürlich die Fragen nach der Herkunft und der historischen Identität nicht umgehen.

Valentin Groebner führt uns in seinem eleganten essayistischen Stil von den „Sacri Monti“ in Piemont zu mittelalterlichen Kathedralen, Altstädten und traumhaften Stränden – nach Paris, in die Alpen, ins romantische Luzern und zur malerischen Insel Sri Lanka – an die Orte also, wo die Zeit (vermeintlich) stehengeblieben ist.

Valentin Groebner
Retroland. Geschichtstourismus und die Sehnsucht nach dem Authentischen
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2018
ISBN: 978-3-10-397366-2
224 Seiten