Musik
Átlátszó Hang

Festival der Neuen Musik

Budapest, an mehreren Orten

Gibt es weibliche und männliche Musik? Besteht Musik aus weiblichen oder männlichen Klängen? Hören Männer die Werke von Komponistinnen anders als die von Komponisten und umgekehrt? Kann man aus Insektenlauten Begleitmusik zu einem Konzertstück komponieren? Kann man mit Beatbox eine Geschichte erzählen? 2020 findet zum siebten Mal das Átlátszó Hang Festival der Neuen Musik statt, das diesmal den Schwerpunkt auf die Arbeit von weiblichen Musikschaffenden legt.
 

aus Deutschland kommen
 
Ensemble Interface: ANAMORPHOSIS
9. Januar, Zeneakadémia, Solti terem, 20:00
 
VOICE LAB Frauke Aulbert, Solokonzert
10. Januar, Müpa Budapest, Fesztiválszínház, 19:00
 
Asasello Quartet I.
12. Januar, CEU, Oktober Hall, 20:00
 
Asasello Quartet II. — NRW 30
13. Januar, BMC, Koncertterem, 19:30
 
Konzert des Berliner LUX:NM, Kuratorin: Bettina Wackernagel
20. Januar, BMC, Koncertterem, 19:30

Details

Budapest, an mehreren Orten