Film
Budapest International Documentary Festival

In Search...
© Jule Katinka Cramer

Cinema City Aréna

In Search…
R.: Beryl Magoko, 2018, D, 90 Min.
 
Die Filmemacherin Beryl Magoko wurde als Kind in Kenia einem lebensgefährlichen Ritual unterzogen, das bis heute viele Mädchen durchlaufen. Die Genitalverstümmelung ertrug sie unter furchtbaren Schmerzen als etwas, das zum Heranwachsen unabdingbar dazugehört. Heute weiß sie, dass es nicht so sein muss. In ihrem persönlichen und hochpolitischen Film konfrontiert die Regisseurin mit frappierender Offenheit, aber ohne Groll, die eigene Familie mit Fragen und Vorwürfen.

Jonathan Agassi Saved My Life
R.: Tomer Heymann, 2018, IL-D, 106 Min.
 
Yonatan stammt aus Tel Aviv und wurde unter dem Künstlernamen Jonathan Agassi zu einem Star schwuler Hardcore-Pornos. In seinem neuen Zuhause Berlin tritt er in Live-Sex-Shows auf und ist als Escort tätig. Regisseur Tomer Heymann hat während acht Jahren Agassis Leben mit der Kamera begleitet. Bald wird klar: Agassi mag äußerst erfolgreich sein, glücklich ist er nicht. Kindheitstraumata verfolgen ihn, den zahllosen Sex absolviert er scheinbar unbekümmert, doch seine Gefühle dämpft er mit Drogen.

Die zwei Filme werden mit Unterstützung des Goethe-Instituts gezeigt.

Details

Cinema City Aréna

Kerepesi út 9.
1087 Budapest