Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Movements and Moments
Om Fatma: Erinnerungen An Nubische Feministische Stärke

"Om Fatma: Erinnerungen an nubische feministische Stärke" erzählt die Geschichte einer fiktiven nubischen Figur, die dennoch eine typische Frau ihrer Zeit ist. Die Zunahme männlicher Arbeitsmigration in die wirtschaftlichen Zentren führte zur Etablierung matriarchaler Muster. In den Dörfern zurückgelassen, übernahmen die Frauen mehr Aufgaben und Verantwortung in der Landwirtschaft, ernährten ihre Familien und kümmerten sich um die Kinder. Daher hatten sie ausreichen Macht, die Angelegenheiten ihrer Dörfer zu regeln. Der Bau des Assuan-Hochdammes im Jahr 1964 brachte jedoch Veränderungen in der Dynamik innerhalb des nubischen Haushalts mit sich und hat auch die nubische Gesellschaft in eine patriarchale Gesellschaft verwandelt.

Von Fayrouz Kaddal und Rana Kadry

 


Künstlerische Werke

  • Fayrouz Kaddal und Rana Kadry © Fayrouz Kaddal und Rana Kadry
  • Fayrouz Kaddal und Rana Kadry 2 © Fayrouz Kaddal und Rana Kadry
Fayrouz Kaddal © Fayrouz Kaddal

Fayrouz Kaddal

ist eine ägyptische Musikerin und Anthropologin nubischer Abstammung. Durch die Beschäftigung mit ihrer Magisterarbeit "Über Vertreibung und Musik: Verkörperungen zeitgenössischer Musik in den nubischen Umsiedlungen" an der AUC (American University in Cairo) und die Begegnung mit den Geschichten ihrer Gesprächspartner*innen wurde Fayrouz Kaddal dazu inspiriert, die matriarchalen Gesellschaften in Nubien zu beleuchten.

Rana Kadry © Rana Kadry

Rana Kadry

ist eine ägyptische Illustratorin, die derzeit in Stockholm lebt. Sie hat einen BFA in Szenografie und ein Berufsdiplom in Grafikdesign. Derzeit studiert sie Visuelle Kommunikation und Illustration an der Konstfack in Stockholm. Sie illustriert verschiedene Projekte, wie z.B. Kinderbücher, journalistische Artikel und Musikalben.

Top