Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Ausschreibung: Hnnoh-Lab Experience© Goethe-Institut Indonesien

Ausschreibung: Hnnoh-Lab Experience

Auf den Spuren des kulturellen Erbes der Dayak: Das Goethe-Institut Indonesien und Balaan Tumaan laden ein zu einem Workshop um das Musikinstrument KADEDEK.


Über das Hnnoh-Lab Experience Programm

Das Goethe-Institut ist das Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es fördert und bietet aktiven Kulturaustausch. Balaan Tumaan ist ein Künstlerkollektiv und Musiklabor, das 2014 in West-Kalimantan gegründet wurde, um in der direkten Arbeit mit den Communities vor Ort mehr über die kulturelle Identität der Menschen zu erfahren.
 
Im ruralen Dorf Engkurai in West-Kalimantan steht dieser zehntägige Workshop ganz im Zeichen des Blasinstruments Kadedek. Spielart und Instrumentenbau werden ebenso beleuchtet wie sein Potential und seine kulturelle Bedeutung.
 
Darüber hinaus soll im Workshop ein Feld eröffnet werden, in dem sich Kunst-Communities und in Kalimantan aktive und/oder ansässige Kollektive begegnen und Strategien zum Erhalt der kulturellen Traditionen dieser Region diskutieren können – auch vor dem Hintergrund der Pläne, die Hauptstadt Indonesiens auf dieser Insel anzusiedeln.
 


Voraussetzungen

Der Workshop HNNOH-LAB richtet sich in erster Linie an Menschen mit Wohnsitz in West-Kalimantan aus verschiedenen Bereichen, darunter zum Beispiel:

  • Musiker*innen, Komponist*innen, Klangkünstler*innen, bildende Künstler*innen
  • Klangwissenschafter*innen, Botaniker*innen, Musikwissenschaftler*innen, Ethnololog*innen, Musikpädagog*innen
  • Instrumentenbauer*innen
  • Video- und Fotograf*innen, Filmemacher*innen

Unser Team wird unter den Bewerber*innen zehn Teilnehmer*innen auswählen, die mindestens drei Jahre Erfahrung in ihrem jeweiligen Gebiet vorweisen können. Diese werden dann an einem Workshop mit dem Kadedek-Meister Abang Bunau teilnehmen und mit der Kebahant Dayak Community im Dorf Engkurai in North Pinoh, in West-Kalimantan, zusammenarbeiten.


Ort und Zeit

Workshop: 18. bis 30. Juli 2021
Ort: Engkurai in North Pinoh (Melawi) in der Provinz West-Kalimantan, Indonesien.


So bewerben Sie sich

Senden Sie einfach die folgenden Unterlagen im PDF-Format (max. 10 MB Dateigröße im Anhang) an elizabeth.soegiharto@goethe.de. Bitte geben Sie in der Betreffzeile HNNOH-LAB und danach Ihren Namen ein.

  1. Lebenslauf
  2. Arbeitsproben: Wenn Ihre Arbeitsproben online verfügbar sind, geben Sie bitte einen Link an. Wenn Sie bereits bei einem Projekt oder einer Kollaboration beteiligt waren, geben Sie bitte genau an, in welchem Bereich Sie hier genau tätig waren
  3. Ein aktuelles Foto
  4. Bewerbungsschreiben (maximal 500 Wörter): Bitte erläutern Sie darin, was Sie zur Teilnahme an diesem Workshop motiviert und was Sie sich davon erhoffen.  
Bewerbungsschluss: Die Bewerbungsfrist endet am 21. Mai 2021 um 23:59 Western Indonesia Time/WIB. Die ausgewählten Bewerber*innen werden binnen vier Wochen nach dem Einsendeschluss kontaktiert.


 
„HNNOH” („Henoh“) stammt aus der Sprache des Dayak-Kayaan-Stammes und bezeichnet ein mit Bewegung verknüpftes Geräusch.


Ansprechpartnerin

Elizabeth Soegiharto
Koordinatiorin Kulturprogramme
elizabeth.soegiharto@goethe.de

Top