Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
digital discourses© Goethe-Institut Indonesien

Konferenzreihe 2021
Digital Discourses

zivilgesellschaft in der pandemie


Die Coronapandemie hat eine gestiegene Überwachung im Gesundheitsbereich, Reiseeinschränkungen sowie die Erkenntnis mit sich gebracht, dass sehr viele Menschen keinen adäquaten Zugang zur digitalen Sphäre haben, in die inzwischen viele menschliche Aktivitäten verlegt worden sind.

In Südostasien erleben die Menschen derweil, wie sich ihr privater Raum sowohl offline als auch online immer mehr einschränkt. Oft unterliegt die Ausübung digitaler Rechte Beschränkungen, obwohl diese eigentlich allen Menschen garantiert werden sollten.
 
Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf die digitale Welt? Wie gehen wir mit einem Anstieg an geschlechtsbezogener Gewalt im Internet um? Wie kann man Hate Speech online am besten bekämpfen? Und wie sollen wir den zunehmenden Einschränkungen des öffentlichen Raums begegnen?
 
Der dritte Teil der Reihe „Digital Disocurses“ beschäftigt sich mit der Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen im öffentlichen digitalen Raum.
 


Videoaufzeichnungen


Partner

Partner: SAFEnet

Top