Data2Life.Life2Data.
Fotoausstellung

Transparente Budgetverwaltung des dorfeigenen Unternehmens (BUM Desa) Amarta im Dorf Pandowoharjo, Unterbezirk Sleman, Bezirk Sleman

Foto: Suparmo 10 Bilder Agus Setyanta sieht sich einen Entwurf zur Gründung des BUM Desa Amarta im Sekretariat eines Entsorgungsunternehmens in Jetakan, Pandowoharjo, Unterbezirk Sleman, Bezirk Sleman an, 12.08.2016. | Foto: Suparmo
Suparmo; Machmud N.A
IRE (Institute for Research and Empowerment – Institut für Forschung und Empowerment)

Das dorfeigene Unternehmen Amarta im Dorf Pandowoharjo, Unterbezirk Sleman, Bezirk Sleman wurde am 3. Juni 2016 offiziell von dem Forum Musyawarah Desa (Musdes) gegründet. Das Forum wird von einer beratenden Körperschaft (BPD) getragen. Das Forum Musdes besteht aus Mitgliedern der BPD, der Dorfverwaltung Pandowoharjo, Persönlichkeiten aus der Gemeinschaft, Dorfinstitutionen und Gemeinschaftsverbänden. Der Prozess zur Gründung des BUM Desa begann schon vorher, beginnend mit der Gründung eines Teams, das dafür verantwortlich war, einen Businessplan zu erstellen, basierend auf der Anordnung des Dorfvorstehers. Die Ergebnisse des Teams – in Übereinstimmung mit den Bedürfnissen und wirtschaftlichen Perspektiven angemessen für Pandowoharjo – führten zu der Einführung eines Entsorgungsunternehmens. Es wurde als passende Idee empfunden, da es in Pandowoharjo viele Fabriken, Firmen und Restaurants gibt, darunter war eines, das Pilzgerichte anbietet. Das BUM Desa Team empfahl als ersten Schritt zu einem dorfeigenen Unternehmen, eine Abfallentsorgung einzuführen. BUM Desa Amarta erhielt ein Startkapital in der Höhe von 50 Millionen Rupiah, das aus dem Haushaltsplan Pandowoharjo entnommen wurde. Da das Dorf Pandowoharjo das Startkapital geliefert hat, ist der Leiter des BUM Desa dazu verpflichtet, dem Dorfvorsteher jeden Monat  über die Aktivitäten des Unternehmens zu berichten. Und dies ist noch nicht alles – nachdem der Bericht von dem Dorfvorsteher abgezeichnet wurde, muss der Leiter diesen auch noch den Dorfbewohnern bekannt machen, indem er ihn am Schwarzen Brett im Dorf aushängt – so sehen es die Regeln vor.

Der Name Amarta selbst ist der Name eines Königreichs, das von den fünf Pandawa Brüdern gegründet wurde, nachdem sie den fünften Herrscher des Wanamarta-Waldes besiegt hatten. Dieser war ein Geist, der die Brüder nachahmen konnte. Nachdem die Brüder es geschafft hatten, den Geist zu besiegen, wurde das Amarta zu einem wohlhabenden und glücklichen Königreich. Es wird gehofft, dass BUM Desa Amarta, ebenso wie das Königreich, zum Wohlergehen des Volkes beiträgt.
 
Das IRE – Institut für Forschung und Empowerment ist eine unabhängige Institution akademischer Gemeinschaften, die im Jahr 1994 in Yogyakarta gegründet wurde. Der Schwerpunkt der IRE-Aktivitäten liegt darauf, Demokratie durch Stärkung der kritischen Haltung von Zivilgesellschaft und Staat zu vertiefen und zu erweitern. Die Themen, die momentan vom Institut bearbeitet werden, sind aufgeteilt in drei Bereiche: Vertiefung der Demokratie, Führung und Reformpolitik, sowie Gemeinschaftsentwicklung und Empowerment, die auch durch übergreifende Aspekte wie Armutsminderung und Dorfreformen beinhalten.