Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Gabi Ngcobo© Masimba Sasa

Gabi Ngcobo

Seit den frühen 2000er Jahren ist Gabi Ngcobo in Südafrika und international im Bereich gemeinschaftlicher Kunst- und Bildungsprojekte sowie als Kuratorin tätig. Sie hat in Johannesburg die Gemeinschaftsplattform NGO – Nothing Gets Organised („Nichts wird organisiert“) und das Center for Historical Reenactments („Zentrum für geschichtliche Nachstellung“, 2010–2014) mitbegründet. Zu ihren jüngsten Projekten zählen Tätigkeiten als Ko-Kuratorin der 10. Berliner Biennale (2018), der 32. Bienal de São Paulo (2016) sowie der Ausstellung A Labour of Love. Seit 2011 unterrichtet sie auch an der Wits School Of Arts der University of the Witswatersrand (Südafrika). Ihre Werke sind in zahlreichen Katalogen, Büchern und Zeitschriften erschienen.

Zurück zu Postcolonial Perspectives from the Global South
Top