Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Open Call© Goethe-Institut Indonesien

Open Call - Social Entrepreneurship Hack

Das Goethe-Institut Indonesien lotet gemeinsam mit den Universitäten BINUS und Atma Jaya in einem Hackathon aus, inwiefern soziales Unternehmertum zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen kann.

Zurück zu Social Entrepreneurship

HINTERGRUND

Die Sustainable Developments Goals (SDG) sind 17 ambitionierte globale Ziele, die 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet worden sind und die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen. Die Ziele sind weit gefasst und interdependent, beinhalten jedoch zahlreiche detaillierte Unterziele, die von den Unterzeichnerstaaten bis 2030 erreicht werden sollen. Abgedeckt werden durch die SDG soziale und wirtschaftliche Entwicklungsprobleme wie Armut, Hunger, Gesundheit, Bildung, globale Erwärmung, Gleichstellung der Geschlechter, Wasser, Energie, Urbanisierung, Umwelt oder soziale Gerechtigkeit. 

Vor diesem Hintergrund organisieren die BINUS Universität, die Atma Jaya Universität und das Goethe-Institut Indonesien einen Hackathon, in dem die Frage aufgegriffen wird, wie soziales Unternehmertum zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen kann.


SOZIALES UNTERNEHMERTUM

Sozialunternehmer messen ihren Erfolg nicht nur am erzielten Profit, sondern streben gleichzeitig danach, zur Lösung lokaler oder globaler Probleme beizutragen. Das Erzielen von Gewinnen ist dabei kein Tabu: Gewinnstreben wird vielmehr als Motor für Fortschritt und Innovation anerkannt.

Obwohl Sozialunternehmer durch den Verkauf einer Ware oder einer Dienstleistung Geld verdienen, wissen die Kunden des Unternehmens, dass ihr Kauf dazu beiträgt, ein soziales Ziel zu unterstützen. Bekannte Beispiele sind der Verkauf umweltfreundlicher Seife, die Kindern in Not zur Verfügung gestellt wird, um sie durch Händewaschen vor Krankheiten zu schützen. Oder der Verkauf von Trillerpfeifen, mit dem ein Beitrag zur Förderung des Friedens im Kongo geleistet wurde. Aber selbst Beispiele für kommerzielle "Fahrdienst-Plattformen" und "Marketing-Plattformen" wie Uber, Grab, GoJek oder Tokopedia können als Beispiele für gewinnorientierte Geschäftsmodelle angesehen werden, die Elemente von sozialem Unternehmertum enthalten, da sie zur Linderung von Problemen in den Bereichen Beschäftigung, Verkehr und soziale Teilhabe beitragen.

Der „Social Entrepreneurship Hackathon“ ist ein Sprintwettbewerb, an dem Studierende der beiden beteiligten Universitäten BINUS und Atma Jaya teilnehmen können. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 40 Personen beschränkt.

Die Bewerbung zur Teilnahme erfolgt mit einer innovativen Geschäftsidee im Bereich Soziales Unternehmertum, die über eine starke digitale Komponente verfügt und im Falle der Umsetzung einen Beitrag zur Erreichung mindestens eines der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) leistet.

Bewerbungen bestehen aus:
  • einer schriftlichen Zusammenfassung der Geschäftsidee von bis zu 200 Wörtern 
     und außerdem
  • einer Visualisierung der Idee anhand eines kurzen Videos oder einer Animation.

Die 40 besten Bewerber werden zum Hackathon zugelassen.
Für mehr Details zum Hackathon und zu den Bewerbungsvoraussetzungen lesen Sie bitte Allgemeine Teilnahmebedingungen (PDF 143KB) 
 

REGISTRIERUNG:

Alle Teilnahmeanträge werden online gestellt:
Anmeldeformular

Wichtiger Hinweis: Durch ihre Registrierung akzeptieren die Bewerber automatisch die  Allgemeine Teilnahmebedingungen (PDF 143KB)



WICHTIGE DATEN:

  • Anmeldeschluss: 07. Juli 2019
  • Bekanntgabe der Teilnehmer/-innen: 15. Juli 2019
  • "Meet Your Team Day”: 19. Juli 2019
  • Hackathon (Universitas Katolik Indonesia Atma Jaya, BSD Campus): 22.-25. Juli 2019
  • Abschlusspräsentation und Bekanntgabe der Gewinner (Universitas Bina Nusantara, Alam
    Sutera campus): 25. Juli 2019
Die Gewinner des Hackathons erhalten insgesamt 10.000 USD, die zur Umsetzung der prämierten Geschäftsideen dienen. Darüber hinaus werden die Gewinner über einen Zeitraum von sechs Monaten von professionellen Mentoren bei der Implementierung unterstützt.

Universitas Katolik Indonesia Atma Jaya

Aprilia Al Abdi
WA: +62 823 62767 888
aprls10@live.com
 
Monica Renha R. D.
WA: +62 895 34403 2251
Tel.: +62 812 1153 1581

 

Universitas Bina Nusantara

Respati Wulandari
Tel. & WA: +62 812 8848 1836
respati.wulandari@binus.edu
 
Henkie Ongowarsito
Tel.: +62 817 787 058
 
 

In Kooperation mit

Logo - Univ. Atmajaya


Logo - BINUS