Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Schülercamp

Schülercamp Bali
© Goethe-Institut Indonesien

22 Schülerinnen und Schüler mit dem Sprachniveau ab A2 aus acht Ländern (Myanmar, Thailand, Vietnam, die Philippinen, Malaysia, Indonesien, Australien und Neuseeland), die vom Goethe-Institut ihres Landes ausgewählt wurden, nahmen an einem Theaterworkshop mit dem Titel „Alltagsexpertinnen und Alltagsexperten des Unterrichts - Perspektiven mit Deutsch" teil. Indonesien wurde durch die folgenden sieben PASCH-Schulen vertreten; SMA YPPK Agustinus Sorong, SMA Santa Ursula Jakarta, SMA N 1 Ambon, SMA Dwiwarna Bogor, SMA Saint Peters School Jakarta, SMA Kolese de Britto Yogyakarta und SMA N 15 Surabaya.
 
Unter Anleitung zwei erfahrener Theaterpädagoginnen aus Deutschland, Dr. Phil. Edda Holl und Skadi Gleß, tauschten sich die Schülerinnen und Schüler sechs Tage spielerisch über ihre eigenen Erfahrungen, Hoffnungen, Wünsche und Visionen für den Sprachunterricht in einer internationalen Gruppe aus und erarbeiteten eine szenische Darstellung, in der sie zu "Alltagsexpertinnen und Alltagsexperten des Unterrichts" wurden. Das Theaterstück wurde im Rahmen des Empfangs der Deutschen Botschaft Jakarta vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Schulleiterkonferenz, der Lehrerfortbildung und Ehrengästen aufgeführt und beeindruckte die Zuschauer sehr.
 

  • Schülercamp 7 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 3 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 9 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 12 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 8 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 5 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 6 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 4 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 10 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 11 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 1 © Goethe-Institut Indonesien
  • Schülercamp 2 © Goethe-Institut Indonesien

Den Theaterworkshop fanden alle PASCH-Schülerinnen und Schüler interessant. Als besonders bereichernd empfanden sie die Teilnahme verschiedener Länder. In dem kurzen Zeitraum von sechs Tagen schlossen sie Freundschaften über ihre Landesgrenzen hinaus. Das Interesse an der deutschen Sprache und Theater verbindet sie.


Zurück

Top