Asien-Pazifik-Deutsch Olympiade

Vom 9. bis zum 16. August 2019 organisiert das Goethe-Institut die Asien-Pazifik-Deutsch Olympiade (APDO). Die Wettbewerbe finden auf den Stufen A1 und A2 statt. Hierzu eingeladen sind Schülerinnen und Schüler aus der Region Südostasien, Australien und Neuseeland (SAN): Australien, Indonesien, Malaysia, Myanmar, Neuseeland, Philippinen, Thailand und Vietnam; sowie aus der Region Südasien (SAS): Indien, Pakistan und Sri Lanka.
 

APDO 2019
© Goethe-Institut Indonesien


Hierzu eingeladen sind Schülerinnen und Schüler aus der Region Südostasien, Australien und Neuseeland (SAN): Australien, Indonesien,  Malaysia, Myanmar, Neuseeland, Philippinen, Thailand und Vietnam; sowie  den aus der Region Südasien (SAS): Indien, Pakistan und Sri Lanka.

Die Schüler und Schülerinnen und die begleitenden Lehrkräfte werden in dem Ort Bogor übernachten, der als begrünte Stadt bekannt ist. 72 Teilnehmer werden sich an einem einwöchigen Programm beteiligen, das aus Sprachwettbewerben, Exkursionen, Gruppenpräsentationen, einem Länderabend und Freizeitaktivitäten besteht. Sie werden in Gruppen mit einem Betreuer oder einer Betreuerin eingeteilt, die sie bei dem Programm unterstützen.
 
Parallel zu dieser Veranstaltung nehmen 15 Lehrkräfte am DLL-Kurs - DaF für Jugendliche (Deutsch Lehren-Lernen) teil. Dieses Programm zielt darauf ab, eine Einführung in die Lehrkompetenzen, Veränderungen im Jugendalter, die Sicht eines guten Lehrers und Prinzipien für den Unterricht mit und für Jugendliche mit digitalen Medien zu gestalten.
 

Weitere Informationen zur Spracholympiade:

Datum: 9.-16. August 2019
Ort: Novotel Bogor & Ibis Styles Bogor
Golf Estate Bogor Raya, Bogor 16710 Westjava

 

Was genau ist APDO?

Ursprünglich entwickelte sich die Idee aus dem erfolgreichen Abschneiden der Teilnehmer und Teilnehmerinnen der ASEAN-Länder an der Internationalen Deutsch Olympiade 2016 (IDO 2016) auf dem Niveau A2. Da es sich bei der IDO um einen nur im Zweijahresturnus stattfindenden Wettbewerb handelt, wurde nach einer Möglichkeit gesucht, den internationalen Charakter der IDO auf regionaler Ebene weiter zu führen und diese Lücke zu schließen. Die Deutschzentren der thailändischen Sekundarschulen entwickelten mit dem Goethe-Institut im letzten Quartal 2016 die Idee einer Deutscholympiade innerhalb der ASEAN-Länder. 

Dieses Konzept wurde im Januar 2017 im Sinne der thailändischen Schulbehörde um die mit dem südostasiatischen Staatenbündnis kooperierenden Länder im asiatisch-pazifischen Raum erweitert. Somit fand 2017 fand die erste APDO in Thailand statt und wird auch in diesem Jahr fortgeführt. 

Der Wettbewerb soll den internationalen Austausch zwischen den Deutschlernenden im asiatisch-pazifischen Raum fördern. Da die Mehrheit der Deutschlernenden in diesen Ländern Deutsch auf den Niveaustufen A1-A2 lernt, soll die APDO als ein Beitrag zur Förderung der Attraktivität speziell für diese Niveaustufen verstanden werden. Das Ziel ist, dass möglichst viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Deutschkenntnisse weiter vertiefen und vielleicht sogar später ein Studium später Deutschland aufnehmen.
 

Teilnahmebedingungen

  1. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler lernen Deutsch an einer Sekundarschule und sind im Alter zwischen 15 bis 18 Jahren.
  2. Die erforderlichen Sprachkenntnisse sind A1 oder A2.
  3. Kein deutsch-muttersprachlicher Elternteil.
  4. Kein längerer Aufenthalt in einem DACHL-Land (maximal 30 Tage).
  5. Keine IDO-Teilnehmer oder an einer anderen vom Goethe-Institut finanzierten Maßnahme (PASCH-Jugendkurs, PAD-Stipendien, o.Ä.).
  6. Pro Land maximal 3 Teilnehmende der Niveaustufe A1 sowie 3 Teilnehmende der Niveaustufe A2 (Ausnahmen nur nach Rücksprache mit dem Organisationsteam möglich). 
Die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer obliegt dem jeweiligen Goethe-Institut in Absprache mit dem nationalen Deutschlehrerverband, wenn vorhanden. Mögliche Auswahlmodi können Wettbewerb, Prüfungsergebnis, Auswahlinterviews o.ä. sein. Die Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie das Sprachniveau, auf dem sie teilnehmen, müssen bis 30. Juni 2019 dem Goethe-Institut Thailand vorliegen.
 

Wettbewerbsformat

Das Wettbewerbsformat auf dem Niveau A2 wird sich an den Aufgaben der Internationalen Deutscholympiade orientieren. Auf dem Niveau A1 werden diesem entsprechende und dem Niveau angemessene Aufgabenformate neu erstellt.
 

Die Jury

Die Jury wird sich ebenso wie das Team zur Aufgabenerstellung und Organisation aus Repräsentanten teilnehmender Länder und Institutionen zusammensetzen und wird bis 31.05.2019 durch das Organisationsteam nominiert.
 

Teilnahmekosten

  • Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Rahmenprogramm werden vom Goethe-Institut der Region SAN getragen.
  • Internationale Reisekosten für sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für eine Begleitlehrkraft pro Land können durch selbiges Goethe-Institut übernommen werden.
  • Unterkunft, Verpflegung und internationale Anreise der Jury-Mitglieder bzw. des Aufgabenerstellungsteams werden ebenso von der Region SAN finanziert.
 

Ansprechpartner

Markus Stichel
Goethe-Institut Thailand
apdo-jakarta@goethe.de

Dr. Raimond Selke
Goethe-Institut Indonesien
raimond.selke@goethe.de
Jl. Sam Ratulangi 9-15 Jakarta
10350, Indonesia
Tel.: +62 21 23550208/9