Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Peter Sternagel© Goethe-Institut Bandung

Jakarta 1968 - 1975 | Bandung 1988 - 1996
Peter Sternagel

Bandung steckt voller selbstbewusster Intelligenz, die von sich aus den internationalen Austausch sucht. An einem solchen Ort wird ein ausländisches Kulturinstitut nicht wie anderswo als Fremdkörper gesehen, dem man mit freundlichem Respekt begegnet, sondern wird kurzerhand als bunter Stein in das Kaleidoskop der eigenen Welt integriert."


Peter Sternagel Peter Sternagel Bild 07 © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv

wurde 1933 in Waldenburg (Schlesien) geboren. Nach einem Schauspielstudium und einigen kleineren Rollen studierte er Geschichte an der Ludwig-Maximilian Universität München und schloss 1965 sein Studium mit der Promotion ab.

Als Mitarbeiter des Goethe-Instituts war er in verschiedenen Positionen in Indonesien und Japan tätig. Er war von 1968 bis 1975 in Jakarta stationiert. Über zehn Jahre später kehrte er nach Indonesien zurück und übernahm von 1988 bis 1996 die Institutsleitung in Bandung. Unter seiner Direktion war das Institut in den letzten Jahren der Suharto-Zeit ein offenes Haus, in dem Studierende, Künstler*innen und Intellektuelle zusammen kamen. Zum 50. Geburtstag der Republik Indonesien 1995 veranstaltete er ein internationales Symposium zum Werk und Leben des javanischen Malers Raden Saleh.

Nach seiner Pensionierung zog Peter Sternagel nach Berlin und widmete sich der Übersetzung indonesischer Literatur. Er u.a. übersetzte die Werke bekannter Autor*innen wie Umar Kayam, Ayu Utami, Andrea Hirata, Wiji Thukul, Afrizal Malna. Peter Sternagel ist am 5. April 2020 im Alter von 86 Jahren in Berlin verstorben. Das Goethe-Institut Indonesien wird Herrn Peter Sternagel in dankbarer Erinnerung behalten.

Selamat Jalan Pak Peter


 

Peter Sternagel 1989 über seine Arbeit am Goethe-Institut Bandung:

„Dass das Goethe-Institut Bandung so stark frequentiert wird, kommt ja vielleicht weniger daher, dass wir so vieles und so Interessantes zu bieten hätten, sondern liegt wahrscheinlich eher an dieser Stadt und seinen Bewohnern. Erstens ist Bandung eine Stundentenstadt mit vielen neugierigen und wissbegierigen jungen Leuten und zweitens sind die Bandunger eben besonders aufgeschlossen Fremden gegenüber, was u.a. die Partnerschaft zu Braunschweig beweist, die ja zu den ersten dieser Art in der Welt gehört und Anfang der 50er Jahre auf eine Bandunger Initiative zurückgeht."

  • Peter Sternagel während eines Empfangs am Goethe-Institut Bandung - 1989 © Goethe-Instituts Bandung - Fotoarchiv
    Peter Sternagel während eines Empfangs am Goethe-Institut Bandung - 1989
  • Abschiedsfest von Prof. Dieter Mack, Gastlektor an der IKIP (Universitas Pendidikan Indonesia) (rechts) bei Peter Sternagel Zuhause - 1990 © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv
    Abschiedsfest von Prof. Dieter Mack, Gastlektor an der IKIP (Universitas Pendidikan Indonesia) (rechts) bei Peter Sternagel Zuhause - 1990
  • Besuch von Dr. Peter Sternagel (Zweiter von rechts) und Dr. Klaus Schulz (Erster von rechts) bei einem privaten Rundfunksender in Bandung - 1990 © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv
    Besuch von Dr. Peter Sternagel (Zweiter von rechts) und Dr. Klaus Schulz (Erster von rechts) bei einem privaten Rundfunksender in Bandung - 1990
  • Peter Sternagel (Zweiter von links) während eines Seminars der IKIP Bandung (Universitas Pendidikan Indonesia) - 1990    © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv
    Peter Sternagel (Zweiter von links) während eines Seminars der IKIP Bandung (Universitas Pendidikan Indonesia) - 1990
  • Peter Sternagel (Erster von rechts unten) bei einem Besuch des deutschen Botschafters Theodor Wallau am Goethe-Institut Bandung  - 1991 © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv
    Peter Sternagel (Erster von rechts unten) bei einem Besuch des deutschen Botschafters Theodor Wallau am Goethe-Institut Bandung - 1991
  • Peter Sternagel (Erster von rechts unten) mit Mitarbeiter*innen des Goethe-Instituts Bandung - 1992 © Goethe-Institut Bandung - Fotoarchiv
    Peter Sternagel (Erster von rechts unten) mit Mitarbeiter*innen des Goethe-Instituts Bandung - 1992

"Ich arbeitete mit Pak Peter über 9,5 Jahre im GI-Bandung. Er war sehr gründlich in allen Arbeitsbereichen und liebte sehr indonesische Kultur. Als Mensch war er ein netter Mann und immer hilfsbereit. Ich vermisse ihn … " - Rostika Purnomo, ehem. Verwaltungsleiterin

"Viele Geschichte, Freude und Sorge während der gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen Herrn Sternagel und uns den ehemaligen KollegInnen am Goethe-Institut Bandung. Er war ein Direktor, ein Lehrer, ein Künstler, ein Freund und ein fürsorglicher Mensch mit einem hohen Sinn für Soziales. Er hörte nie auf zu arbeiten und blieb Indonesien stets treu." Sulastri Madjid, ehem. Programmitarbeiterin

Top