Filmvorführung, Diskussion Proyek Filem Hitam Putih

Arthouse Cinema Jakarta_Proyek Filem Hitam Putih © Courtesy of Milisifilem

12.11.2019 | 19:00 Uhr

GoetheHaus

Pusat Kebudayaan Jerman Jakarta
Jl. Sam Ratulangi 9-15
10350 Jakarta

Regie: Milisifilem, s & w, 95 Min., 2018 | Diskussion mit Milisifilem nach der Filmvorführung

Anmeldung via eventbrite
DAS SCHWARZ-WEISS-FILMPROJEKT

Into the Dark

(Regie: Dhuha Ramadhani, Luthfan Nur Rochman, Maria Christina Silalahi, 25 Minuten)

Ein junger Bauer wird gewaltsam von einem Reisfeld geholt. Die dunkle Atmosphäre in dem Lastwagen, der eine lange Fahrt zurücklegt, wird gelegentlich von einem Hoffnungsschimmer in der Form von Fluchtmöglichkeiten erhellt. Der Bauer wird von einem Mann bewacht, der in der Nähe der Tür sitzt und ihn nicht aus den Augen lässt, während das Auto unaufhaltsam weiter in die Dunkelheit fährt. Beide waren an einer Aktion beteiligt, mit der sie die Reisfelder von einigen Anwohnern verteidigen wollten.

CUT

(Regie: Dhanurendra Pandji, Robby Ocktavian, Theresia Farah Umaratih, 10 Minuten)

In einem separaten Raum nutzt eine Filmstudentin neu arrangierte Zelluloid-Stücke, um mit ihrem Liebhaber zu interagieren.

Karib

(Regie: Afrian Purnama, Anggraeni Widhiasih, Yuki Aditya, 25 Minuten)

Drei junge Frauen aus der Großstadt erleben einen Moment des Verlustes, als eine von ihnen stirbt. Wie werden die beiden verbleibenden Frauen ihrer gegenwärtigen Freundschaft, ihrer gemeinsamen Vergangenheit und ihrem Kummer begegnen, und antizipieren, was auf sie zukommen wird, während sie ihrem Alltag inmitten des Trubels der Stadt nachgehen?

Aksi Reaksi

(Regie: Dini Adanurani, Mia Aulia, Wahyu Budiman Dasta, 5 Minuten)

Arthouse Cinema Jakarta_Proyek Filem Hitam Putih_Aksi Reaksi © Courtesy of Milisifilem Als Reaktion auf den Aktivismus von Warkop DKI während seiner Blütezeit rekonstruiert dieser Film die Bilder einiger dieser Filme zu einer neuen Arbeit in Form einer bewegten Collage. Er spielt und experimentiert mit visuellen Elementen, um mithilfe verschiedener Medien neue Räume zu schaffen und zu kombinieren. Mit diesem Film versuchen die Autoren, die Entstehung einer Veränderung, ihre Auswirkungen auf die Umwelt und die Reaktion der Gesellschaft auf diese Veränderungen zu analysieren.

Pagi yang Sungsang

(Regie: Manshur Zikri, Pingkan Persitya Polla, Prashasti Wilujeng Putri, 30 Minuten)

Der kräftige Körper besteht aus schwerem Eisen. Niemand wagt es, seinen ruhigen Schlaf zu stören, bis auf das Pfeifen des Wachmanns. Das Pfeifen wird lauter und zwingt ihn, aus einem langen Schlaf aufzuwachen. Er streckt seine Glieder und wartet auf den richtigen Moment. Als das Geräusch der fegenden Besen auf dem Boden immer lauter wird, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Müll für ihn vorbereitet wurde. Er muss seine Aufgabe sofort erledigen: zunächst mit langsamen Bewegungen, und sich dann so schnell wie möglich zwischen engen Gassen fortzubewegen und die Menschenmengen zu spalten.

Milisifilem

Milisifilem, initiiert vom Lenteng Forum in Jakarta, ist eine Lerngruppe für Filmproduktionen, die visuelles Experimentieren praktiziert. Die Mitglieder von Milisifilem werden über diese Plattform von Moderatoren darin geschult, visuelle Produkte in Form von Filmen zu produzieren. Darüber werden Milisifilem-Mitglieder dazu angeleitet, ein hohes Kontextbewusstsein zu entwickeln, um für den Wandel der Zeit gewappnet zu sein. Das Schwarz-Weiß-Filmprojekt feierte beim ARKIPEL homoludens - 6. Jakarta International Documentary & Experimental Film Festival 2018 Premiere.
 

ARTHOUSE CINEMA

Arthouse Cinema ist das regelmäßige Film-Programm des Goethe-Instituts. Jeden 2. und 4. Dienstag des Monats zeigen wir Independent Filme, Avantgarde Filme, Retrospektiven, Experimental-Filme oder auch Dokumentarfilme aus Europa und Indonesien – also alles, abseits vom Mainstream!

Zurück