100 Jahre Joseph Beuys

100 Jahre Joseph Beuys © Anschlaege.de 100 Jahre Joseph Beuys © Anschlaege.de

Aktivist. Lehrer. Innovator. Kunsttheoretiker. Politiker. Joseph Beuys.

Die Arbeitsweise, Werke und der Aktivismus von Joseph Beuys (1921-1986) sorgt in vielen Disziplinen wie Humanismus, Philosophie und Anthropologie stets für Zündstoff und übt auf den Diskurs um zeitgenössische Kunst einen enormen Einfluss aus. Das Hauptanliegen von Beuys ist es, Definitionen und Grenzen innerhalb der Kunst zu erweitern. Seine Behauptung „Jeder Mensch ist ein Künstler” spiegelt seinen Glauben an die universelle Kreativität des Menschen und die revolutionäre Kraft der Kunst, mit der sich Dinge verändern lassen. Das Erbe des Professors der Kunstakademie Düsseldorf ist bis heute spürbar und hält die Debatte zwischen den Dynamiken der formellen Form der Kunsterziehung und die Auswirkung dieser Erziehung auf die Gesellschaft lebendig.

Zum Gedenken an 100 Jahre Joseph Beuys im Jahr 2021 organisiert das Goethe-Institut Indonesien gemeinsam mit Asep Topan, Erik Pauhrizi, Iwan Wijono und Tisna Sanjaya eine Reihe von Veranstaltungen in Jakarta, Bandung und Yogyakarta. Darin werden der Geist und die Ideen von Beuys aus indonesischer Perspektive erkundet und neu interpretiert. Zu diesem Zweck werden zahlreiche öffentliche Lesungen, Workshops (online und offline), Werkschauen und Filmdokumentationen auf dem Online-Portal Goethe-on- demand angeboten. Interessierte können sich von Oktober bis Dezember auf den Social Media Kanälen und unter dem Hashtag #100TahunBeuys informieren.