Filmvorführungen EUNIC Kurze Kurzfilme aus Europa

PIX (c) Sophie Linnenbaum

Mi, 11.07.2018 -
Mo, 12.11.2018

Dublin, Galway, Cork

"Pix" von Sophie Linnenbaum

Sieben Mitglieder von EUNIC Ireland (European Union National Institutes for Culture) präsentieren in diesem Jahr beim Galway Film Fleadh, im IFI und beim Cork Film Festival eine Auswahl europäischer Kurzfilme aus ihrem Land. Im Anschluss an die Filmvorführung werden die Zuschauer darum gebeten, für ihren Favoriten zu stimmen.
Das Galway Film Fleadh, das IFI und das Cork Filmfestival zeigen zusätzlich jeweils einen Kurzfilm, der außer Konkurrenz läuft.


Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:00 Uhr
Galway Film Fleadh

Pálás Cinema
15 Merchants Road Lower, Galway
Eintritt frei, Buchung erforderlich über www.galwayfilmfleadh.com (ab Juli 2018)

Montag, 5. November 2018, 18:30 Uhr
Irish Film Institute

6 Eustace Street, Dublin 2
Eintritt frei, Buchung erforderlich über goo.gl/xQ1HPQ

Mittwoch, 12. November 2018, 18:00 Uhr
Cork Film Festival

Gate Cinema, North Main Street, Cork
Eintritt frei, Buchung erforderlich über www.corkfilmfest.org (ab Mitte Oktober 2018)


Programm:

PIX PIX
Regie: Sophie Linnenbaum
Spielfilm – Deutschland – 2017 – 8 Minuten – Ohne Dialog


Geburtstage, Urlaub, Schulabschlüsse, Hochzeiten, Feiertage...
Unser Leben hangelt sich zuverlässig von einem fotogenen Moment zum nächsten. Blättert man durch die Fotoalben verschiedener Generationen, findet man Bilder, die die gleichen Schlüsselmomente darstellen, die auch unser eigenes Leben bestimmen. PIX ist ein Kurzfilm, der mit der Idee dieses universellen Fotoalbumlebens spielt, indem er das Leben eines Menschen auf eben diese in Fotos eingefangenen Momente reduziert - und dabei die Frage aufwirft, wie wirklich die abgebildeten Realitäten tatsächlich sind.
Sophie Linnenbaum studierte Psychologie und schreibt Theaterstücke für Kinder. Ihre Kurzfilme laufen auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals. "Pix" wurde 2017 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet.

Präsentiert vom Goethe-Institut Irland


Clanker Man CLANKER MAN
Regie: Ben Steiner & Dan Dixon
Mockumentary – UK – 2017 – 10 Minuten – Englisch


Die Realität geschieht nicht von allein. Terry Lothian arbeitet pausenlos, um die kleinen Details in Ordnung zu halten, die wir für selbstverständlich halten. Da aber seine Abteilung stetig mit Sparmaßnahmen konfrontiert ist, lockert sich nicht nur das Gefüge der Realität.
Der vielfach ausgezeichnete Film "Clanker Man" ist der zweite Kurzfilm von Regisseur Ben Steiner und Produzent Dan Dixon, Mitgründer von Fume Films.

Präsentiert vom British Council
 

La primera vez que te vi LA PRIMERA VEZ QUE TE VI
Regie:  Guillermo Tirado & Daniel Tirado
Spielfilm – Spanien – 2018 – 3 Minuten – mit englischen Untertiteln


Nachdem sie einkaufen waren erinnter sich ein altes Ehepaar im "Madrid der Österreicher" auf dem Heimweg an die Zeit als sie sich an dieser Stelle zum ersten Mal trafen. Die Welt hat sich verändert, aber für die beiden sehen die Straßen noch genau aus wie in ihren Erinnerungen.
Die Brüder Guillermo und Daniel Tirado studierten Regie in Madrid. Viele ihrer Kurzfilme wurden ausgezeichnet und derzeit arbeiten sie bei der Produktionsfirma LTBL Productions.

Präsentiert vom Instituto Cervantes and AECID
 

Made in France MADE IN FRANCE
Regie: Maxime Guerry, Brice Dublé, Lamia Akhbbarn, Robin Cioffi, Stanislas Gruenais, Alexia Portal
Animationsfilm – Frankreich – 2017 – 6 Minuten – mit englischen Untertiteln


"Made in France" versucht einen Großstadtmythos zu klären, der uns alle betrifft: das Verschwinden von Socken!
"Made in France" ist eine Gemeinschaftsproduktion von sechs Studierenden der ESMA School in Toulous. Sie erarbeiteten jeden Schritt der Produktion vom Drehbuch bi shin zu den Animationen selbst. Alle machten 2017 ihren Abschluss an der ESMA School.     
 
Präsentiert von der Alliance Francaise und der Französischen Botschaft


Time Traveller TIME TRAVELLER
Regie: Steve Kenny
Spielfilm – Irland – 2017 – 11 Minuten – Englisch


Ein irischer Traveller-Junge, der von dem Film "Zurück in die Zukunft" fasziniert ist, versucht selbst einen DeLorean zu bauen, bevor seine Familie vom Halteplatz ihres Wohnwagens vertrieben wird.
Steve Kenny studierte Film am Trinity College Dublin und der London Film School. Der Horror-thriller "Coil" war Steves Kennys Filmdebüt. "Time Traveller" ist sein zweiter Kurzfilm und feierte beim Galway Film Fleagh 2017 Premiere.

Präsentiert von Culture Ireland


Abgestempelt ABGESTEMPELT
Regie:  Michael Rittmannsberger
Spielfilm – Österreich – 2012 – 11 Minuten – mit englischen Untertiteln


Nachdem er von der Polizei angehalten wurde, gelingt es dem jungen Vater mit arabischen Wurzeln nicht, seinem Sohn die Situation zu erklären - ohne zu wissen, dass die unerklärlichsten Ereignisse noch bevorstehen...
Michael Rittmannsberger ist ein in Wiener Autor/Regisseur. Seine Erzählungen wurden weltweit bei über 200 Filmfestspielen gezeigt.

Präsentiert von der Österreichischen Botschaft


Here Cometh the Moon HERE COMETH THE MOON
Regie: Giulia Di Battista, Gloria Kurnik
Spielfilm – Italien – 2016 – 8 Minuten – mit englischen Untertiteln


Liebe ist ein Netz, das unseren Geist einfängt, aber es ist nicht das einzige. Vittoria lernte bereits als kleines Mädchen Fischnetze zu machen. In die Jahre gekommen erklärte sie uns heute, dass wir alle in sozialen Erwartungen, ungesunden Beziehungen und Vorteilen schwimmen.
Gloria Kurnik ist eine polnische Filmemacherin, deren Arbeiten sich auf das Überbrücken kultureller Unterschiede konzentrieren, während Giulia Battista eine italienische Filmemacherin ist.
 
Präsentiert vom Istituto Italiano di Cultura


My Mother is my Priest MY MOTHER IS MY PRIEST
Regie: Linda Bhreathnach
Dokumentation – Irland – 2018 – 2 Minuten – Englisch


"My Mother Is My Priest" feiert Frauen und Mütter und ist ein Statement gegen patriarchische Strukturen und viele religiöse Organisationen. Zudem bekräftigt der Film die #metoo und #repealthe8th Bewegungen, sowie die aktuelle globale Feminismusbewegung. Letztendlich unterstreicht der Film die wichtigen Rollen von Frauen und Mütter in der Gesellschaft.
Linda Bhreathnach ist eine vielfach ausgezeichnete Autorin, Regisseurin und Schauspielerin. "My Mother Is My Priest" ist ihr dritter Kurzfilm.

Präsentiert vom Galway Film Fleadh


The Wedding Speech THE WEDDING SPEECH
Regie: Joe McStravick
Spielfilm – Nordirland – 2017 – 8 Minuten – Englisch


Als Trauzeuge ist Ed nicht bewusst, dass er die wichtigste Rede seines Lebens halten wird.
Joe McStravick ist ein vielfach ausgezeichneter Film- und Fernsehregisseur sowie Drehbuchautor. Viele seiner Filme wurden auf BBC ausgestrahlt und vom Northern Ireland Screen, TG4, dem Irish Language Broadcast Fund, dem Arts Council und dem Community Channel gezeigt.

Präsentiert vom Cork Film Festival


Páistí Ag Obair PÁISTÍ AG OBAIR
Regie: Louis Marcus
Dokumentation– Irland –1973 – 10 Minuten – Irisch und Englisch


Louis Marcus’  Dokumentation wurde in Montessori Schulen in gefilmt und zeigt die Ausdauer und die angeborene Intelligenz junger Kinder beim Arbeiten und Spielen. Der Film war als beste Dokumentation für einen Oscar nominiert.
Louis Marcus (geb. 1936) ist irischer Dokumentarfilmer, der zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland gewonnen hat und zweimal für einen Oscar nominiert wurde. Er ist Mitglied von Aosdána und Ehrenmitglied der Royal Hibernian Academy.
 
Präsentiert vom Irish Film Institute


Veranstaltet von EUNIC Ireland in Zusammenarbeit mit dem Galway Film Fleadh, dem Irish Film Institute und dem Cork Film Festival

EUNIC Ireland cluster besteht aus der Alliance Française, der Österreichischen Botschaft, dem British Council, Culture Ireland, dem Goethe-Institut, dem Instituto Cervantes / AECID, dem Istituto Italiano di Cultura, der Bulgarischen Botschaft, der Griechischen Botschaft und der Rumänischen Botschaft /dem Rumänischen Kulturinstitut.
 

Zurück