Konzertreihe THE BEETHOVEN STRING QUARTETS

National String Quartet Foundation (C) National String Quartet Foundation

Do, 17.09.2020 -
So, 13.12.2020

National String Quartet Foundation

präsentiert von der National String Quartet Foundation in der Herbstsaison 2020

Das Goethe-Institut Irland freut sich, die National String Quartet Foundation bei ihrer Reihe zu Beethovens 250. Geburtstag gemeinsam mit dem Arts Council und RTE zu unterstützen.
Es werden acht Quartette präsentiert, die alle entweder ansässig in Irland sind oder irische Streicher aufweisen, für eine landesweite Saison mit 47 Konzerten. In der Saison werden alle von Beethovens Streichquartetten aufgeführt, wobei ein kompletter Durchlauf der Quartette in Cork und Dublin gespielt wird.
Die Foundation möchte sich außerdem für die Unterstützung durch das University College, Cork, den Cork City Council und den Cork County Council bedanken.
 
Aufgrund der aktuellen Covid-19-Maßnahmen werden die anstehenden Konzerte in Online-Streams gezeigt. Für mehr Informationen und Buchungslinks, klicken sie bitte hier.
 

Bitte laden Sie sich die Programme im Voraus von der Webseite der Foundation herunter.


Programm:  


LIR QUARTET
 
Patrick Rafter
Siobhan Doyle
Ed Creedon
Killian White
 
Beethoven – Quartett in F-Dur op.18, Nr.1
Beethoven – Quartett in Es-Dur op.127

 
Das Lir Quartet eröffnet diese Reihe zu Beethovens 250. Geburtstag. Ursprünglich für Barry Douglas‘ Clandebove Festival 2017 gegründet, ist dies bereits Lir Quartets fünfte Tour für die Foundation. Das F-Dur-Quartett op.18, Nr.1, welches Beethoven in seinen späten 20ern schrieb, ist sehr energetisch; der leidenschaftlich langsame Satz beschreibt die tragische Grabszene aus Shakespeares Romeo und Julia. In den letzten Jahren seines Lebens schrieb Beethoven fünf Quartette, das erste davon das umfangreiche Es-Dur-Quartett op.127 im Jahre 1825, dessen Ende und als musikalisch magischer und aufbauender Moment erhalten bleibt.
 
Mullingar – Donnerstag, 17. September 2020 um 20:00 Uhr – Mullingar Arts Centre
Limerick – Freitag, 18. September 2020 um 20:00 Uhr – Belltable
Cork - Samstag, 19. September um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr – Triskel Christchurch – Einleitung durch Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 20. September um 15:00 Uhr – National Concert Hall – KONZERT ABGESAGT
 
 
BANBHA QUARTET
 
Lidia Jewloszewicz-Clarke
Maria Ryan
Robin Panter
Aoife Burke
 
Beethoven – Quartett in D-Dur op.18, Nr.3
Beethoven – Quartett in F-Dur op.59, Nr.1

 
Das Banbha Quartet ist ein neues Streichquartett, dass aus vier talentierten Kammermusiker*innen besteht. Sie präsentieren das vermutlich als erstes für op. 18 geschriebene Quartett, die sanft-zarte Nr.3 in D-Dur; gemeinsam mit dem ersten der drei op.59-Quartette, die 1806 von Prinz Andrey Razumovsky – dem russischen Botschafter in Wien – in Auftrag gegeben wurden. Obwohl die beiden Werke nur sechs Jahre auseinander liegen, streckt sich op.59, Nr.1 in F-Dur über eine deutlich größere Tonleiter und verbildlicht eine epische-musikalische Landschaft.
 
Manorhamilton – Donnerstag, 1. Oktober 2020 um 20:00 Uhr – The Glens
Portlaoise – Freitag, 2. Oktober 2020 um 20:00 Uhr - Dunamaise Arts Centre
Cork – Samstag, 3. Oktober 2020 um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr - Triskel Arts Centre – Einleitung durch Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 4. Oktober 2020 um 15 Uhr - National Concert Hall
 
 
VANBRUGH QUARTET 
 
Keith Pascoe
Elizabeth Charleson
Simon Aspell
Christopher Marwood

Beethoven - Quartett in G-Dur op.18, Nr.2
Beethoven - Quartett in Es-Dur op.74 ‘Die Harfe’


Das Vanbrugh Quartet hatte von 1986 bis 2017 seinen Sitz in Cork, gab weltweit nahezu 3000 Konzerte und veröffentlichte mehr als 30 Alben, deren Repertoire von den Quartetten Beethovens bis hin zu zeitgenössischen irischen Werken reicht. Vier Mitglieder des Vanbrugh Quartets kommen noch einmal zusammen, um Teil dieser Zelebrierung von Beethovens Musik zu sein. Sie werden das charmant-geistreiche G-Dur-Quartett op.18, Nr.2 von 1800 zu Besten geben, sowie das Es-Dur-Quartett op.74. Letzteres stammt aus dem Jahr 1809, welches auch das Emperor Concerto hervorbrachte, und in dem Wien bombardiert und durch Napoleon besetzt wurde.
 
Mullingar – Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 20:00 Uhr - Mullingar Arts Centre
Ennis – Freitag, 16. Oktober 2020 um 20:00 Uhr - glor
Cork – Samstag, 17. Oktober 2020 um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr  - Triskel Arts Centre - Einleitung durch Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 18. Oktober 2020 um 15:00 Uhr - National Concert Hall
 
 
ESPOSITO
 
Mia Cooper
Anna Cashell
Joachim Roewer
William Butt
 
Beethoven - Streichquartett in e-Moll, op.59, No.2
Beethoven - Streichquartett in a-Moll, op.132      

  
Das Esposito Quartet vereint vier angesehene Musiker mit umfassender Erfahrung als Konzertkünstler*innen, Konzertmeister*innen/Dirigent*innen und Lehrer*innen, die seit 2010 gemeinsam spielen. Die Razumovsky-Quartette besaßen eine größere Bandbreite von Dramatik und Ausdruck als bis dahin üblich. Die Nr.2 in e-Moll beginnt mit zwei dramatischen Akkorden, auf die Stille folgt, und gibt dadurch vor, wie es weitergeht. 19 Jahre später wurde op.132 in a-Moll geschrieben, welches hauptsächlich wegen des herausstechenden Heiligen Dankgesangs bekannt wurde, der die langsamen Sätze des Quartetts bildet.
 
Castleconnell, Co. Limerick – das Live-Event ist abgesagt, ein Streaming-Termin wird noch angekündigt
Listowel – Mittwoch, 28. Oktober 2020 um 20:00 Uhr - St John’s Arts Centre
Cork – Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 13:00 Uhr und 20:00 Uhr - Triskel Arts Centre, Koproduktion mit der Cork Orchestral Society – Einleitung durch Evelyn Grant
Sligo – Freitag, 30. Oktober 2020 um 20:00 Uhr - Calry Parish Church, The Mall, Sligo
Dublin – Sonntag, 1. November 2020 um 15 Uhr - National Concert Hall
 
 
CONTEMPO QUARTET
 
Bogdan Sofei
Ingrid Nicola
Andreea Banciu
Adrian Mantu
 
Beethoven - Quartett in C-Dur op.59, Nr.3
Beethoven - Quartet in B-Dur op.130

 
Das mehrfach ausgezeichnete ConTempo Quartet wurde 1995 in Bukarest gegründet, ist seit 2003 Galways und 2013-2019 RTEs Ensemble-in-Residence und gilt als Irlands ältestes Streichquartett. Das dritte der Razumovsky-Quartette bringt die Technik von Streichquartetten durch sein geladenes Finale voran, und die Außensätze des Quartetts in B-Dur op.130 umrahmen vier kontrastierende Miniaturen, inklusive der Cavatina.
 
Wexford – Sonntag, 15. November 2020 um 15:30 Uhr - Jerome Hynes Theatre at the National Opera House
Cork – Donnerstag, 19. November 2020 um 20:00 Uhr - Triskel Arts Centre, eine Koproduktion mit der Cork Orchestral Society - Einleitung durch Evelyn Grant
Tinahely – Freitag, 20. November 2020 um 20:00 Uhr - The Courthouse Arts Centre
Dublin – Sonntag, 22. November 2020 um 15:00 Uhr - National Concert Hall
 
 
CARDUCCI QUARTET
 
Matthew Denton
Michelle Fleming
Eoin Schmidt-Martin
Emma Denton
 
Beethoven - Quartett in c-Moll op.18, Nr.4
Beethoven - Quartett in F-Dur op.135

 
Carducci Quartet ist ein Anglo-Irisches Streicherquartett, das 1997 gegründet wurde und seitdem zahlreiche internationale Wettbewerbe gewonnen hat, unter anderem 2007 den Concert Artists Guild-Wettbewerb und 2004 Finnlands Kuhmo International Cgamber Music-Wettbewerb. Beethoven hat das Quartett Nr.4 der op.18 in stürmischem c-Moll geschrieben, wobei der erste Satz ein theatralisches Bild von Unruhe und Konflikt zeichnet. Das F-Dur-Quartett op.135 gehört zu Beethovens letzten Werken und gleicht einer gelassenen Unterhaltung, deren langsamer Rhythmus den Weg für das Finale Der schwer gefaßte Entschluß bereitet.
 
Mullingar – Donnerstag, 26. November 2020 um 20:00 Uhr – Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben
Waterford – Freitag, 27. November 2020 um 19:30 Uhr – Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben
Cork – Samstag, 28. November 2020 um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr - Triskel Arts Centre – Einleitung durch Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 29. November 2020 um 15:00 Uhr - The National Concert Hall
 
 
FICINO QUARTET
 
Elaine Clark
Lynda O'Connor
Nathan Sherman
Ailbhe McDonagh
 
Beethoven - Quartett in B-Dur op.18, Nr.6
Beethoven - Quartett in cis-Moll op.131

 
Ficino Ensemble wurde 2012 vom künstlerischen Leiter/Intendanten Nathan Sherman als wandelbare Gruppe geschaffen, die neben bekannter Kammermusik darauf abzielt, auch weniger bekannten Werken mehr Wertschätzung zukommen zu lassen. Das Quartett besteht aus vier besonderen Musiker*innen mit beeindruckendem musikalischen Ruf und Repertoire. Ihr Programm ist (hervorstechend) kontrastiert: der ausgelassene erste Satz des op.18 Nr.6, das ironisch-exzentrische Scherzo und auch die klagende Malinconia in letzten Satz verschaffen dem komplexen Aufbau des Quartetts in cis-Moll erstaunliche Erleichterung.
 
Ballina – Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 20:00 Uhr - Ballina Arts Centre
Limerick – Freitag, 4. Dezember 2020 um 20:00 Uhr - Belltable
Cork – Samstag, 5. Dezember um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr - Triskel Christchurch - - Einleitung durch Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 6. Dezember 2020 um 15:00 Uhr - National Concert Hall
 
 
PIATTI QUARTET
 
Nathaniel Anderson-Frank
Michael Trainor
Tetsuumi Nagata
Jessie Ann Richardson
 
Beethoven - Quartett in A-Dur op.18, Nr.6
Beethoven - Quartett in f-Moll op.95
Beethoven - Grosse Fuge op.133

 
Die Gewinner des Wigmore Hall International String Quartet-Wettbewerbs 2015 – Piatti Quartet – haben bereits an großen Veranstaltungsorten und Festivals des Vereinigten Königreichs und weltweit gespielt. Das Abschlussprogramm dieser Reihe zeichnet sich durch starke Kontraste aus. Beethovens op.18 Nr.5 ist sein Quartett, dass Mozarts Werk wohl am meisten ähnelt. Es bereitet den Weg für das dramatische Serioso (op.95) und schließlich für die extreme Gewalt und Schönheit der Grossen Fuge mit ihrem kathartischen Ende.
 
Cork – Samstag, 12. Dezember 2020 um 12:30 Uhr und 15:00 Uhr - Triskel Christchurch – Einleitung durch  Evelyn Grant
Dublin – Sonntag, 13. Dezember 2020 um 15:00 Uhr Sunday - National Concert Hall
 

Zurück