Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Don't tell me how to be a woman© Goethe-Institut Israel

Don't tell me how to be a woman

Auch über 170 Jahre nach Beginn der Frauenbewegung sind wir von einer Gleichstellung der Geschlechter weit entfernt. Der Lockdown, der in fast allen Ländern der Welt zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angeordnet wurde, führte nicht nur zu einem weltweiten Anstieg gewalttätiger Übergriffe auf Frauen, sondern in der westlichen Welt auch zu einer bewegten Diskussion darüber, in wie weit Frauen in Krisenzeiten noch immer die  ersten Leidtragenden (z.B. in Hinblick auf den Arbeitsmarkt, die Aufgabenverteilung in der Familie oder die Gesundheit) sind.
 
In diesem auf zwei Jahre angelegten Projekt werden wir mit unterschiedlichen Formaten und in den verschiedensten Bereichen Themen aufgreifen und diskutieren, die Frauen aktuell bewegen. Wir widmen uns den sehr diversen Konzepten von Weiblichkeit, wie sie derzeit gelebt werden und loten die Grenzen aus, in denen sich die Definition des Frauseins heute bewegt, um diese zu erweitern oder gar zu überwinden. Dabei beleuchten wir verschiedene Perspektiven aus Israel, Deutschland und anderen Ländern weltweit.
 
Den Auftakt machen Fotografie-Projekte und erste Vorträge in der zweiten Oktoberhälfte.
 


Veranstaltungen

Frau fotografiert © Colourbox

Don't tell me how to be a woman
Fotowettbewerb

Unser Fotowettbewerb lädt dazu ein, Weiblichkeit in all ihren Facetten und Frauen aus den unterschiedlichsten Lebensrealitäten abzubilden.

Einsendeschluss: 31.10.20

 

The New Barbizon malt Frauen 2020 © The New Barbizon

Don't tell me how to be a woman
The New Barbizon malt Frauen 2020

Porträtmalerei 
Loving Art. Making Art_2020 
Rothschild-Boulevard 86, Tel Aviv
Do., 12.11, 19:00-22:00
Fr.,  13.11,  12:00-15:00
Sa., 14.11,  12:00-15:00

Muttersprache Mameloschn Banner © Jaffa Fest 2020

Don't tell me how to be a woman
Muttersprache Mameloschn

von Sasha Salzmann

Jaffa Fest 2020 Online 
Drama Audio Online 
Regie: Dedi Baron
mit Rifka Michaeli, Neta Shpigelman, Neta Ruth
Sprache Hebräisch
03.12- 08.12.20


 


Bald gibt es eine Auswahl!

Der Fotowettbewerb ​"Don't tell me how to be a woman" ist nun beendet, wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für die tollen Bilder.

Aber was wäre ein Wettbewerb ohne Gewinner*innen und Preise?
Die Mitglieder unserer Jury, Daniel Tchetchik ("Hasifa"-Fotoblog, Haaretz), Natalia Zourabova, Anna Lukashevsky und Olga Kundina (The New Barbizon group), Carola Dürr (Leiterin Goethe-Institut Israel) und Drorit Zilberberg (Projektverantwortliche Goethe-Institut Israel), küren aus allen Einsendungen die zehn überzeugendsten Bilder.

Die Gewinner werden per Email benachrichtigt.  

In den kommenden Wochen werden alle Einsendungen auf unserer Webseite als digitale Galerie und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht. Teilen und Taggen ausdrücklich erwünscht!  
#DontTellMeHowToBeAWoman  #DTMHTBAW

Top