Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Goethe Kopf mit PersonFoto: Cedric Dorin © Goethe-Institut Israel

Digital
Salon-Treffen digital


Das Salon-Treffen am Goethe-Institut Israel gibt es bereits seit 2017. Im Zeichen der Pandemie findet die Veranstaltungsreihe seit Mai 2020 digital statt: Die Gruppe rund um Michael B. Elm (Minerva Institute for German History, Tel Aviv University) trifft sich regelmäßig am zweiten Montag im Monat sowie zu Sonderterminen wie Gedenktagen. Die ursprünglich von der Gründer-Gruppe als „Fragmente / Werkstattgespräche“ geplanten Treffen, sind inzwischen in Zusammenarbeit mit der Bibliothek des Goethe-Instituts Israel zu einer Kombination aus Vortrag oder Lesung mit anschließender Diskussionsrunde geworden. Referent*innen und Moderator*innen wechseln dem breiten Themenspektrum entsprechend.

Sie wollen kein Salon-Treffen mehr verpassen? Verfolgen Sie unsere Veranstaltungshinweise auf unserer Webseite, auf Facebook und Instagram und melden Sie sich zu unserem Newsletter an.
 

Banner-Als wir Niemand waren © Goethe-Institut Israel

Salon-Treffen digital
Als wir Niemand waren

„ALS WIR NIEMAND WAREN“,T. LEPAK“ UND „DAS LEBEN IST DAS GERINGSTE ALLER ÜBEL“, E. MAJERANTZ
Lesung und Diskussion mit den Autoren
10.05.2021 
Weitere Informationen

 

Ausschnitt vom Buchcover: Monster © Kein & Aber

Salon-Treffen digital
Das Monster der Erinnerung – Diskussion über das Buch von Yishai Sarid

Zum Internationalen Holocaust-Gedenktag
Mit Ruth Achlama, Jackie Feldman und Michael Elm
27.01.2021
Weitere Informationen

Teilnehmer beim Salon-Treffen © Goethe-Institut Israel

Salon-Treffen digital
25th Rabin Memorial Day

Diskussion mit Itamar Rabinovich und Mairav Zonszein 
Moderation: Maria Sterkl
Einführung: Marietta Sander
04.11.2020
Weitere Informationen

s.g. © Goethe-Institut Israel

Salon-Treffen digital
„Wenn schon“ — Sammy Gronemann

Aufzeichnung des digitalen Leseabends vom 12.10.2020
Mitwirkende: Jan Kühne, Silja Behre, Yael Goldman, Joel Landshut und Maimon Maor
Weitere Informationen

Top